Erfahrener IT-Manager soll das Wachstum in Zentraleuropa ankurbeln

Deboeser neuer Informatica-Chef

Informatica hat im November Achim Deboeser zum Leiter des zentraleuropäischen Managementteams, Vizepräsidenten und General Manager ernannt.

Achim Deboeser, Informatica

Achim Deboeser war schon in vielen Führungspositionen tätig, u.a. bei Oracle, BEA, Mylius Software, JD Edwards, Hewlett-Packard, Prime Computer, Computervision, Sherpa und Linotype-Hell

Deboeser wechselte von Oracle zu dem Hersteller unternehmensweiter Datenintegrations-Software, um das Wachstum in Zentraleuropa anzukurbeln. Sein Vorgänger Otto Neuer, der knapp vier Jahre als Geschäftsführer amtierte, hat das Unternehmen Ende Oktober verlassen.

Achim Deboeser, seit vielen Jahren als Manager im Enterprise Software-Bereich tätig, ist nun als Geschäftsführer verantwortlich für die Entwicklung von Informatica in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Bevor er zu Informatica kam, war Deboeser als General Manager EMEA Central Europe bei BEA Systems tätig (das Unternehmen wurde 2008 von Oracle übernommen). Dort leitete er die Bereiche Sales, Marketing und Services für Zentraleuropa. 

www.informatica.com/de/

Bildquelle: Informatica

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok