Digitalisierung mit 450 PS: Kooperation zwischen Ceyoniq und Arvato

Der erste Scan-Truck ist unterwegs

Die auf „Enterprise Content Management“ (ECM) spezialisierte Bielefelder Ceyoniq Technology GmbH bietet in Partnerschaft mit Arvato CRM Solutions eine „ECM-Lösung auf Rädern“: Der Scan-Truck schafft als mobile Scan-Lösung für die sichere Digitalisierung sensibler Dokumente bis zu 100.000 DIN-A4-Seiten täglich.

Arvatos Scan-Truck wird auf der Cebit 2018 zu sehen sein.

Arvatos Scan-Truck wird auf der Cebit 2018 zu sehen sein.

Welche Vorteile sich insbesondere mit Blick auf das Thema Datenschutz für die Kunden ergeben, will Carsten Maßloff, Geschäftsführer der Ceyoniq Technology, vom 12. bis 15. Juni auf dem D!campus der Cebit in Hannover demonstrieren – mit einem Showcase im Scan-Truck – dem ersten mobilen Digitalisierungsservice Deutschlands. Der Bielefelder Software-Spezialist ebne durch die neue Zusammenarbeit mit der Bertelsmann-Tochter Arvato mit seinem ECM-System Nscale den Weg, indem bereits die initiale Digitalisierung von Dokumenten reibungslos erfolge.

„So können unsere Kunden auch große Volumina hochsensibler Dokumente zuverlässig auf dem eigenen Firmengelände scannen und komfortabel nach Nscale exportieren – auf Wunsch beweiskräftig nach TR-Resiscan und TR-ESOR“, weist Maßloff auf den entscheidenden Vorteil des Scan-Trucks hin. Denn viele Unternehmen und öffentliche Institutionen haben es mit Dokumenten zu tun, die einem hohen Schutzbedarf unterliegen. Wer dann nicht über eine eigene Fachabteilung mit moderner Hardware verfügt, musste unter diesen Umständen bislang mit langwierigen und kostspieligen Prozessen rechnen, um entsprechende Dokumente zu digitalisieren.

Scannen im Sekundentakt

Damit macht Arvatos 16 Meter langer und 450 PS starker Scan-Truck nun Schluss. An elf Arbeitsplätzen lassen sich die Dokumente für die Digitalisierung der Akten vor Ort vorbereiten. Der angebundene Hochleistungsscanner verarbeitet bis zu 100.000 A4-Seiten täglich. Dabei können auch weniger gängige Formate wie etwa DIN-A0 verarbeitet werden. Das Fahrzeug kann bis zu fünf Tage autark mit einem eigenen Dieselgenerator betrieben werden; für Maßloff bedeutet dieses neue Angebot einen weiteren Schritt vom Plattformhersteller hin zum spezialisierten Lösungsanbieter, der die individuellen Problemstellungen seiner Kunden im Blick hat.“

Die Kooperation beschränkt sich aber nicht auf das initiale Einscannen: Ceyoniq wird den Scan-Truck dauerhaft an das eigene Leistungsportfolio anbinden und seinen Kunden einen mobilen und effizienten Export digitalisierter Dokumente direkt in das Nscale-Archiv ermöglichen. Anwendern steht dabei die Option offen, die Dokumente auf einem lokalen Datenträger oder in der Cloud zu speichern.

Bildquelle: Krinke Fotografie

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok