Braunschweiger Systemhaus Netzlink

Die Nubo-Cloud

Das Braunschweiger Systemhaus Netzlink, kürzlich von IBM mit dem Bestseller-Award als bester mittelständischer Partner des Partner Solution Centers Nord ausgezeichnet, zeigte zur Cebit erstmals eigene Cloud-Lösungen seiner Nubo-Cloud-Umgebung. Das ist ein Portfolio von „Managed Services“, „Software as a Service“ und „Infrastruktur as a Service“ auf IBM-Hardware in zwei redundanten Rechenzentren. Außerdem ist Netzlink jetzt Vertriebspartner für die Hochverfügbarkeitslösung Quick-Edd des französischen Softwarehauses Trader’s.

Die Nubo-Cloud bietet laut Netzlink-Manager Michael Frerking alle Vorteile von Cloud-Computing, wie die bedarfsgerechte Bereitstellung von IT-Leistungen und eine Abrechnung nach tatsächlicher Nutzung bei „hohen Datenschutzstandards nach deutschem Datenschutzrecht“. Alle Kundendaten werden auf der Grundlage eines Datenschutzhandbuches ausschließlich in deutschen Rechenzentren verarbeitet. Die Einhaltung wird regelmäßig durch einen Datenschutzbeauftragen extern auditiert. IT-Services und -Support stehen nach ITIL-Regeln, 24 x 7 in Deutsch und Englisch zur Verfügung.

Auf der Cebit zu sehen war das Lotus-basierte CRM-System Dochouse als reine Cloud-Anwendung, der Cloud-Service Abbino für unternehmensübergreifende Zusammenarbeit im Rahmen einer Supply-Chain-Management-Lösung von Nicando sowie Prüflink.de – ein Webportal, das Betriebe, Prüfer, Lieferanten und Entsorger bei der Erfassung von prüfpflichtigen Arbeitsmitteln, der regelmäßigen Abwicklung von Prüfungen, der Ersatzbeschaffung und der Entsorgung von nicht mehr verwendbaren Arbeitsmitteln unterstützt.

www.netzlink.com

Bildquelle:Thinkstock / istock

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok