Versicherungsschutz gegen Angriffe via Internet

Die Police Cyber+ von HDI-Gerling

Die digitale Vernetzung der Wirtschaft hat in den vergangen Jahren viele neue Gefahren und Risiken für Unternehmen mit sich gebracht. Datenverlust, Hacker-Angriffe oder damit verbundene Betriebsunterbrechung können zu Schäden in Millionenhöhe führen. HDI-Gerling bietet mit der neuen Police Cyber+ Versicherungsschutz gegen solche Cyber-Risiken und erweitert damit das Angebot von IT-Versicherungen.

  • Dr. Stefan Sigulla, Vorstandsmitglied der HDI-Gerling Industrie Versicherung, warnt vor den „wachsenden Gefahren von Hacker-Attacken, Datenmissbrauch und der digitalen Vernetzung in der Wirtschaft“.

„In Kundengesprächen haben wir großes Interesse an einer Cyberversicherung festgestellt“, erklärt Dr. Stefan Sigulla, Vorstandsmitglied der HDI-Gerling Industrie Versicherung. „Industrie-Unternehmen sind sich heute der wachsenden Gefahren von Hacker-Attacken, Datenmissbrauch und der digitalen Vernetzung in der Wirtschaft absolut bewusst. Und sie wollen sich gegen diese Risiken mit unserer Hilfe absichern. Deshalb haben wir mit Cyber+ eine passende Versicherungslösung entwickelt.“ Die neue Police sichere Industrie-Unternehmen gegen Computer-Kriminalität, Hacker-Angriffe und weitere Cyber-Risiken ab, wobei ihr modularer Aufbau individuelle Deckungsinhalte ermögliche. Auch Schäden aus Betriebsunterbrechung seien versicherbar.

E-Mails, Internet und Cloud - die zunehmende Nutzung der IT bedroht laut Sigulla die Betriebssicherheit akut. Rund 64.000 Fälle von Computer- und Internet-Kriminalität habe das Bundeskriminalamt (BKA) im Jahr 2012 gezählt. Den dadurch verursachten Schaden bezifferte es auf mehr als 42 Mio. Euro. Allerdings sei der tatsächliche finanzielle Schaden vermutlich wesentlich höher, weil es eine große Dunkelziffer im Bereich der Computer-Kriminalität gebe. So zeigen nach Einschätzung des BKA viele geschädigte Unternehmen eine erkannte Straftat nicht an, um im Kundenkreis die Reputation als "sicherer und zuverlässiger Partner" nicht zu verlieren.

Sowohl Eigen- als auch Drittschäden abgedeckt

„Unsere neue Cyberversicherung deckt sowohl Eigen- als auch Drittschäden“, erläutert Sigulla. „Unternehmen können sich also gegen Schäden absichern, die sie selbst als Opfer von Computer-Kriminalität erleiden, als auch gegen Schäden, für die sie von Kunden oder Dritten haftbar gemacht werden. Rechnung getragen wird unter anderem auch den persönlichen Verantwortlichkeiten von Unternehmensleitern für IT-Sicherheit. Ein solch umfangreiches Deckungskonzept für Cyber-Risiken hat es in den vergangenen Jahren im Rahmen einer einzelnen Police nicht gegeben.“

Daneben werden Zusatzleistungen standardmäßig geboten, die das Risk- bzw. Krisenmanagement ergänzen. Zu den von Cyber+ abgedeckten Schäden, bzw. Kosten zählen unter anderem:

• Beschädigung, Diebstahl oder unerlaubte Veröffentlichung von Daten sowie die Datenwiederherstellung

• Betriebsunterbrechung in der Produktion

• Krisenkommunikation und Benachrichtigung

• Forensische Untersuchungen

Optional sind zudem unter anderem die folgenden Bausteine im Zusammenhang mit Cyber-Risiken versicherbar:

• Rechtsschutz

• Managerhaftpflicht

• Cyber-Bedrohung

• Industrie-Spionage (Verletzung von Betriebsgeheimnissen)

• Vertrauensschäden durch Fehlverhalten von Mitarbeitern.

Sicherheitstechnische Risikoanalyse

Mittels einer Selbstauskunft des Kunden erfolgt eine sicherheitstechnische Risikoanalyse, um mögliche Cyber-Risiken zu identifizieren. Gleichzeitig dient diese Analyse der Bewertung der IT-Sicherheit. In speziellen Fällen kann ergänzend ein Vertiefungsgespräch förderlich sein. Auf diesem Weg profitieren Versicherungsnehmer von der langjährigen Expertise von HDI-Gerling im IT-Bereich, bietet die Versicherung doch bereits seit über fünfzehn Jahren spezialisierte Betriebs- und Vermögensschadenhaftpflichtprodukte im IT-Bereich.

Die Höhe der Deckungslimits wird ebenfalls im Risikodialog mit den Kunden festgelegt. Der Schwerpunkt der Nachfrage bewegt sich in der Regel von 5 bis 25 Mio. Euro. Sie ist abhängig von der Branche und der Größe des Unternehmens sowie von der Qualität seiner IT-Sicherheit und den Bausteinen seiner Police. In Einzelfällen sind auch höhere Deckungslimits möglich.

www.hdi-gerling.de

Bildquelle: pepsprog/Pixelio.de / HDI-Gerling

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok