Große SAP-Umstellung beim weltweit aktiven Papierhersteller

Digitale Transformation bei Ahlstrom-Munksjö

Ahlstrom-Munksjö, ein weltweit aktives Unternehmen im Bereich faserbasierter Materialien mit Hauptsitz in Helsinki und fünf Niederlassungen in Deutschland, hat ein unternehmensweites, mehrjähriges Programm zur Erneuerung der IT-Systeme gestartet.

Dabei sollen die 2001 eingeführten SAP-Systeme durch S/4 Hana abgelöst werden. Der Projektpartner Tech Mahindra, ein indisches IT-Unternehmen mit mehr als 130.800 Beschäftigten in 90 Ländern, spricht von einem der weltweit größten S/4-Hana-Programme.

Digitale Roadmap

Die neue IT-Plattform, die die In-Memory-Technologie von SAP weltweit nutzt, soll ein Schlüsselfaktor bei der Umsetzung der Wachstumsstrategie des finnischen Konzerns sein und muss daher mit vielen der laufenden Entwicklungsprogramme abgestimmt werden. Gemeinsam mit Tech Mahindra wird daher auch eine „digitale Roadmap“ für das globale Geschäft erstellt.

Tech Mahindra war auch schon der Partner bei der großen IT-Transformation bei Ahlstrom-Munksjö, die in den letzten sechs Jahren durchgezogen wurde. „Das Unternehmen unterstützt uns auf vielen Ebenen, von der Strategieumsetzung über die Ausrichtung des Geschäftsprozessmanagements bis hin zur Sicherung des Geschäftes“, sagt Kristiina Lammila, CIO bei Ahlstrom-Munksjö. Und Rajesh Chandiramani, Senior Vice President von Tech Mahindra, ist überzeugt, „dass dieser Wandel zu einer stärkeren Kundenorientierung, mehr Wachstum und langfristiger Rentabilität für Ahlstrom-Munksjö führen wird.“

Tech Mahindra ist Teil der Mahindra-Gruppe, die mit über 200.000 Mitarbeitern in mehr als 100 Ländern einen Umsatz 21 Mrd. Dollar Umsatz erwirtschaftet. Die Gruppe in den Märkten Nutzfahrzeuge und Traktoren, Sekundärmarkt, Informationstechnologie und Ferieneigentum aktiv, wobei die IT-Tochter 4,9 Mrd. Dollar Jahresumsatz und mehr als 130.800 Mitarbeiter stark ist. In Deutschland ist Tech Mahindra mit rund 800 Mitarbeitern an zehn Standorten vertreten und bedient Kunden branchenübergreifend.

Über Ahlstrom-Munksjö Oyj

Der im März 2017 aus der Fusion von Ahlstrom mit Munksjö entstandene Konzern erzielte mit rund 8.000 Beschäftigten in 45 Werken in 14 Ländern zuletzt einen Jahresumsatz von knapp 3 Mrd. Euro – mit Filtermaterialien, Dekorpapieren, Materialien für Lebensmittel- und Getränkeverarbeitung, Trenn- und Trägerpapieren für Schleifmittel und Klebebänder, elektrotechnische Papieren, Glasfasermaterialien, medizinische Fasermaterialien und Diagnostik-Lösungen.

 

Bildquelle: Ahlstrom-Munksjö Oyj

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok