Automatisierte Bearbeitung von Eingangsrechnungen

Digitalisierung bei Steiff

Dass Innovation und Tradition sich nicht ausschließen, zeigt der Spielzeug- und Plüschtierhersteller Steiff. Im Zuge der Digitalisierung setzt das Traditionsunternehmen aus Giengen an der Brenz bei der Rechnungseingangsbearbeitung mehr und mehr auf papierloses Büro und bearbeitet Eingangsbelege künftig digital.

Steiff-Bär

Bei dieser Gelegenheit wurde zudem eine Prozessoptimierung durchgeführt. Die erhofften Vorteile: Neben kürzeren Durchlaufzeiten der Rechnung wünschte man sich auch bessere Einhaltung von Standards bei der Rechnungsprüfung.

Projektpartner der Margarete Steiff GmbH für die Einführung der elektronischen Rechnungsbearbeitung war CTO Balzuweit. Neben der räumlichen Nähe sprach auch die umfassende Betreuung für das Software- und Beratungshaus aus Stuttgart, dessen Software Clarc Invoice for SAP die meisten der geforderten Features, einen leistungsfähigen Rechnungsleser und eine direkte Integration in SAP bietet. Das war mit ausschlaggebend für die Entscheidung nach dem Auswahlverfahren.

Nach der erfolgreichen Einführung unterstützt und beschleunigt die Software den Erfassungs- und Bearbeitungsprozess von Lieferantenrechnungen im Einkauf und der Kreditorenbuchhaltung. Die Einführung der erfolgte laugt Kurt Heißwolf, Leiter Finanz- und Rechnungswesen bei Steiff, innerhalb kürzester Zeit durch vorhandene Standardschnittstellen. Er freut sich nicht nur über die „weitestgehend erreichten Zielen der Einführungsphase“, sondern auch „über die sehr hohe Akzeptanz bei den externen Beteiligten aus den Fachabteilungen“, vor allem auch dank der Rechnungsprüfung und -freigabe über das Webportal.

Bildquelle: Margarete Steiff GmbH

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok