16 Prozent aller Docuware-Neukunden nutzen das SaaS-Angebot

Überzeugende Cloud-Lösung

„16 Prozent aller Neukunden in 2015 wählen Docuware Cloud – Tendenz steigend“. Das meldete die auf Software für das Dokumenten-Management (DMS) spezialisierte Docuware-Gruppe am Montag mit den Bilanzzahlen für das dritte Quartal 2015. „Das Ziel von 200 Cloud-Kunden bis zum Jahresende wird voraussichtlich vorzeitig erreicht.“ Das ist bereits jetzt der Fall. Denn wie DV-Dialog heute erfuhr, hat inzwischen Kunde Nr. 201 einen Cloud-Vertrag unterzeichnet.

DMS-Software schrumpft die Papierstapel auf dem Schreibtisch

Das Umsatzplus in den ersten neun Monaten wird im Vergleich zum Vorjahr mit 30 Prozent beziffert. Auch das Cloud-Geschäft gewinnt weiter an Fahrt: Ende September 2015 hatte der DMS-Spezialist bereits 187 Unternehmen unter Vertrag; zum Berichtszeitpunkt hatten die Cloud-Kunden nach Firmenangaben 6.264 Usern den Zugang eingerichtet und rund 3.7 Mio. Dokumente online archiviert.

Das SaaS-Angebot Docuware Cloud punktet bei gleichem Funktionsumfang wie die On-Premise-Lösung durch niedrige Betriebskosten und mehr Flexibilität. Anwender können die Software ganz nach ihren Bedürfnissen erweitern und jederzeit zusätzlich User oder Speicherplatz hinzufügen. Insgesamt beträgt die Zahl der Installationen mehr als 14.000 – und über 125.000 Anwender arbeiten täglich mit dem DMS-System aus Germering.

www.docuware.com

Bildquelle: Docuware

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok