Investor Thoma Bravo übergibt an Investor Eurazeo Capital

Eigentümerwechsel bei Elemica

Elemica, ein ursprünglich im Jahr 1999 von Lanxess und sieben weiteren Investoren aus der chemischen Industrie gegründeter Dienstleister zur Cloud-basierten Vernetzung von Warenwirtschafts-Systemen, wurde vom amerikanischen Private-Equity-Unternehmen Thoma Bravo an den französischen Investor Eurazeo Capital verkauft. Finanzielle Details wurden nicht bekannt gegeben.

Rich Katz, Präsident von Elemica

Rich Katz, Präsident von Elemica

„Der Unternehmenswert von Elemica beläuft sich auf rund 390 Mio. Dollar, wovon rund 240 Mio. Dollar auf das von Eurazeo und seinen verbundenen Unternehmen investierte Eigenkapital entfallen, was 95 Prozent des Kapitals entspricht“, erklärte die Investmentgesellschaft in einer Pressemitteilung. Anfang August war die Übernahme angekündigt worden; als Preis wurden damals „annähernd 250 Mio. Dollar“ genannt.

Verkäufer ist Thoma Bravo. „Als wir 2016 in Elemica investierten, war das Unternehmen das führende digitale Versorgungsnetzwerk für die globale industrielle Fertigungsgemeinschaft. Wir freuten uns, mit ihrem erfahrenen Management-Team unter der Leitung von John Blyzinskyj zusammenzuarbeiten, um das Produktangebot des Unternehmens zu erweitern und weiter auszubauen die Lieferketten ihrer Kunden verändern ", sagte A.J. Rohde, Partner bei Thoma Bravo. „Drei Jahre später ist Elemica bereit, seine Führungsposition auszubauen, und wir freuen uns, den Staffelstab an Eurazeo zu übergeben, damit Elemica die Reise fortsetzen kann."

Elemica vernetzt Unternehmen der Prozessindustrie mit ihren Materiallieferanten, Logistikdienstleistern und Kunden – und verbessert damit ihre Lieferkettenprozesse. Bedient werden nach Firmenangaben weltweit mehr als 450 Kunden, darunter 39 der 100 weltweit führenden Chemieunternehmen. Diese Kunden verarbeiten jährlich Transaktionen im Wert von über 500 Mrd. Dollar im Handel über das Netzwerk.

„Die Partnerschaft mit Eurazeo trägt dazu bei, unsere Expansion in neue, angrenzende Marktsegmente zu beschleunigen“, erklärte Rich Katz, der Präsident von Elemica. „Zusätzlich wird die Kooperation unsere Entwicklungsarbeit im Bereich innovativer digitaler Transformationslösungen wie Blockchain, KI und Industrial Internet of Things unterstützen." Und Eric Schaefer, Managing Director von Eurazeo Capital, ergänzt. „Mit unserer Unterstützung, unserer Expertise und unserem internationalen Netzwerk wird sich Elemica noch schneller weiterentwickeln – hin zu neuen Branchen, Regionen und Produktbereichen."

Bildquelle: Elemica

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok