Fujitsu führt mit dem Eternus CS200c S4 flexiblere Lizenzierungsoptionen ein

Ein Backup-System für alle Fälle

Fujitsu präsentiert neue Lizenzierungsoptionen für die Software seines Backup-Systems „Eternus CS200c S4 powered by Commvault“. Die neuen Optionen sollen es Mittelständlern erleichtern, ein integriertes Backup-System zu etablieren – vor allem durch Flexibilität bei der Lizenzierung der mit dem Speichersystem gelieferte Backup-Software, die über einen Agenten auch das Power System i mit sichern kann.

  • Fujitsus Backup-Speicher Eternus CS200c S4 powered by Commvault“

    Belegt zwei Höheneinheiten im Rack: Fujitsus Backup-Speicher „Eternus CS200c S4 powered by Commvault“ kann zwischen 8 und 144 TB speichern.

  • Bildquelle: Thinkstock

Das Speichersystem Eternus CS200c S4 ist laut FirmensprechernMichael Erhard für kleine und mittlere Unternehmen gedacht, denen er mit dem „vorinstalliertes und getestetes Backup-System“ Out-of-the-box-Datensicherung für unterschiedliche Systeme ebenso verspricht wie einen effizienten Betrieb (durch aufeinander abgestimmte Hard- und Software) sowie Vereinfachungen bei Datenschutz und Datenmanagement.

Das geeignete Lizenzmodell

Die neuen Lizenz-Optionen erlauben es laut Erhard, dass der IT-Chef die für sein Unternehmen passende Größe und das geeignete Software-Lizenzmodell für dessen spezifische Anforderungen auswählen kann – unabhängig davon, ob es sich dabei um den Schutz von Daten aus kritischen oder normalen Anwendungen handelt, ob die Rechenzentren physisch oder Cloud-basiert sind oder ob es um virtualisierte, klassische bzw. auch hyperkonvergente Infrastrukturen geht.

Dafür ist Backup-Software von Commvault bereits auf dem Speichersystem vorinstalliert. Kunden sind nun nicht mehr auf die bisher von Fujitsu vorgegebenen Lizenzvarianten festgelegt, sondern können zwischen allen „Complete Backup&Recovery“-Lizenz-Varianten von Commvault auswählen. Dazu gehören wahlweise Kapazität oder Instanzen wie zum Beispiel VMs – sowie, je nach Bedarf, zusätzliche Optionen pro Mailbox oder pro Endgerät.

Backup auch für das Power System i

Über den File-System-Agenten für IBM i lassen sich auch Dateien auf dem Power System i mit der Backup-Software von Commvault sichern und wiederherstellen – und zwar unter Verwendung eines Proxy-Clients. Neben dem vollständigen Schutz der Daten für Zwecke der „Disaster Recovery“ erlaubt der Agent auch eine granulare Sicherung und Wiederherstellung; dazu kommen optionale Features für Deduplizierung, Snapshot-Unterstützung und -Replikation, Scheduling sowie Reporting, so dass alle Daten jederzeit nachverfolgbar gespeichert und wieder abrufbar sind.

Kunden erhalten einen unbefristeten Lizenzvertrag, der unabhängig von der Hardware angeboten wird und es ermöglicht, die Hardware bei Bedarf mit bestehenden Lizenzen für ein neues System zu aktualisieren.

Das neue Modell CS200c S4 ist zudem skalierbarer als der Vorgänger CS200c S3 und eignet sich laut Erhard dank der einfachen Administration gut für Backup und Archivierung in kleinen und mittleren Unternehmen sowie in Zweigniederlassungen.

Software-Lizenzvertrag unabhängig von der Hardware

Es gibt Modellvarianten mit 8, 16 und 24 TB Speicherkapazität in der Grundkonfiguration. Diese Kapazität kann je Modellvarianten durch externe Speicher wie das Eternus AF All-Flash-Array, den Eternus DX Hybridspeicher oder Fujitsus JX DAS Subsysteme auf 144 TB erweitert werden. Außerdem wird für ein langfristiges Backup das Magnetband ebenso unterstützt wie Second-Tier-Backup sowie Backup auf eine Vielzahl von Cloud-Speicher. Für virtuelle Umgebungen gibt es Deep-Hypervisor-Unterstützung.

Die Preise für das ab sofort erhältlich Speichersystem, das zwei Höheneinheiten im Rack belegt, variieren je nach Konfiguration und beginnen bei 14.980 Euro (8 TB; Listenpreis zzgl. Lizenzkosten).

Bildquelle: Thinkstock, Fujitsu

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok