Firmengründer Schick gibt Aufsichtsratsvorsitz an Winkler ab

Ende der Gründer-Ära bei Bechtle

Wie bereits im März angekündigt, hat Gerhard Schick (72) gestern auf der Hauptversammlung der Bechtle AG auch sein Amt als Aufsichtsratsvorsitzender niedergelegt. Er ist damit als letzter Gründer aus dem Unternehmen ausgeschieden.

  • Gerhard Schick (rechts) und Dr. Thomas Olemotz (links) bei der Hauptversammlung am 19. Juni 2012

  • Klaus Winkler , der neue Aufsichtsratsvorsitzende der Bechtle AG

  • Neu im Aufsichtsrat: Prof. Dr. Thomas Hess, Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien der Ludwig-Maximilians-Universität München

Auf Schick, langjähriger Vorstandsvorsitzender und seit 2004 Aufsichtsratsvorsitzender, folgt Klaus Winkler (54), Vorsitzender der Geschäftsführung der Gebr. Heller Maschinenfabrik aus Nürtingen und bereits seit 1999 Mitglied des Aufsichtsrats. Neu in das Gremium gewählt wurde Professor Dr. Thomas Hess, Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien der Ludwig-Maximilians-Universität München. Die aktuellen Arbeitsschwerpunkte des 44-Jährigen sind unter anderem Cloud Computing und die Internationalisierung von IT-Unternehmen. Er bringt außerdem Praxiserfahrung aus der IT-und Medienbranche mit.

Schick legte sein Amt ein Jahr früher als in der Geschäftsordnung vorgesehen nieder, betonte aber, dass seine Familie und er als Ankeraktionär dem Unternehmen weiter eng verbunden bleiben. Sein Ausscheiden bedeutet das Ende der Gründer-Ära bei Bechtle: Nach Ralf Klenk, der 2008 sein Amt als Vorstandsvorsitzender niederlegte und dem Schick ausdrücklich für die langjährige Zusammenarbeit dankte, ist nun der letzte Mitgründer des IT-Dienstleisters ausgeschieden, der 1983 in Heilbronn von den beiden ehemaligen Studenten der dortigen Uni, Klenk und Schick, gemeinsam mit ihrem Professor Klaus von Jan gegründet worden war.

Heute ist die Bechtle AG, die ihren Hauptsitz längst nach Neckarsulm verlegt hat und mittlerweile über 5.600 Mitarbeiter beschäftigt, mit insgesamt 65 IT-Systemhäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv – und darüber hinaus mit weiteren Handelsgesellschaften in 14 Ländern Europas. 2011 lag der Umsatz mit mehr als 75.000 Firmenkunden bei rund zwei Milliarden Euro.

www.bechtle.de

www.heller.biz

Opens external link in new windowProf. Hess an der Uni München

Bildquelle: Bechtle AG / Ludwig-Maximilians-Universität München

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok