Itelligence übernimmt Mehrheit an IT-Dienstleister Gisa

Envia M verkauft IT-Tochter

Der Bielefelder SAP-Partner Itelligence AG übernimmt rückwirkend zum 1. Januar 2014 die Mehrheitsbeteiligung von der Envia Mitteldeutsche Energie AG (Envia M), die zuvor mit 74,9 Prozent beteiligt war. Neben Itelligence (mit 51 Prozent) bleiben Envia M mit 23,9 Prozent und die Kowisa Kommunalwirtschaft Sachsen-Anhalt GmbH mit 25,1 Prozent an Gisa beteiligt. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.

Trennt sich von seiner IT-Tochter: Carl-Ernst Giesting, der scheidende Vorstandschef des Chemnitzer Regionalversorgers Envia M

Gegründet 1993, betreut Gisa mit rund 600 Mitarbeitern an fünf Standorten in Deutschland neben Envia M rund 180 große und mittelständische Unternehmen als IT- und Outsourcing-Kunden. Das Geschäftsjahr 2013 wurde mit einem kleinen Umsatzplus auf 85,4 Mio. Euro abgeschlossen, während das Betriebsergebnis vom Rekordniveau 2012 (6,4 Mio. Euro) auf 5,2 Mio. Euro schrumpfte. Insgesamt konnten im vergangenen Jahr 30 Neukunden gewonnen werden, darunter die Energieversorgung Mittelrhein, die Bayernoil Raffineriegesellschaft mbH sowie das Fritz-Lipmann-Institut für Altersforschung.

Mit Gisa erwirbt Itelligence auch Branchen- und Prozesskompetenz in Energiewirtschaft und öffentlichem Sektor – und erweitert signifikant das Geschäftsvolumen des bestehenden Hosting-Geschäfts, das vom Standort Bautzen aus betrieben wird. „Unser Ziel ist es, gemeinsam mit unseren Energie-Spezialisten am Standort Oldenburg, die Marktsegmente Energie und den öffentlichen Sektor zu erschließen“, sagte Norbert Rotter, Finanzvorstand der Itelligence AG. „Ich erwarte hier mittelfristig ein deutliches Umsatzwachstum.“ Als bekannte Marke in Ostdeutschland werde Gisa nicht umgetauft; die Mitarbeiter an den Standorten in Berlin, Chemnitz, Cottbus, Halle (Saale) und Leipzig sollen gehalten werden; es sind auch weitere Einstellungen geplant.

Carl-Ernst Giesting, der scheidende Vorstandschef des Chemnitzern Regionalversorgers Envia M, zählt den Geschäftsbereich IT gehört nicht länger zu den Kerngeschäftsfeldern. Für ein nachhaltiges Wachstum der Gisa sei aber ein Mehrheitsgesellschafter erforderlich, der wie Itelligence über Kernkompetenzen auf dem Gebiet der IT verfügt. „Das Unternehmen ist national und international sehr gut aufgestellt“, so Giesting weiter. „Dadurch ergeben sich für Gisa neue Marktchancen.“ Gisa bleibe weiterhin IT-Dienstleister für Envia M.

Itelligence, ein IT-Komplettdienstleister im SAP-Umfeld mit 457,1 Mio. Euro Umsatz im Jahr 2013, beschäftigt mehr als 3.000 Mitarbeiter in 22 Ländern Asiens, Amerikas und Europas. Seit 2007 eine Tochter des japanischen Konzerns NTT Data, realisierten die Bielefelder nach eigenen Angaben weltweit komplexe Projekte im SAP-Umfeld für bisher über 5.000 Kunden .

www.itelligence.de

www.enviam.de

www.gisa.de

Bildquelle: Envia M

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok