John Schweitzer neuer Vertriebsvorstand der Software AG

Eric Duffaut überraschend abberufen

Der Aufsichtsrat der Software AG hat gestern John Schweitzer (50) zum neuen Chief Customer Officer und Mitglied des Vorstands der Software AG ab dem 1. November 2018 bestellt. Der neue Verkaufsleiter folgt auf Eric Duffaut, der das Darmstädter Unternehmen nach vier Jahren ohne Angabe von Gründen verlässt. Schweitzers Hauptaufgabe: Er soll den Umsatz endlich wieder nachhaltig steigern.

Eric Duffaut hat bei der Software AG „nur“ das Fundament für zukünftiges Wachstum gelegt. Das war offenbar zu wenig.

Schweitzers Schwerpunkt lag während seiner 23 Jahre in der internationalen Softwareindustrie auf den Bereichen Integration, Applikationen, Datenbanken und Analytics. Mit seiner Berufung in den Vorstand der Software AG will der im Sommer angetretene neue CEO Sanjay Brahmawar „die Bedeutung einer starken Vertriebsorganisation im Rahmen der strategischen Neuausrichtung des Unternehmens zur Steigerung des Wachstums“ unterstreichen, heißt es vielsagend in der Presseinformation.

Schweitzer kommt vom amerikanischen HR-Softwarehaus Workday und war zuvor seit Mai 2013 Vertriebsleiter beim kalifornischen Startup-Unternehmen Datastax. Bei SAP war Schweitzer seit 2005 tätig und dort für das milliardenschwere Analytics-Geschäft und die knifflige Einführung von Hana im US-Markt verantwortlich.

Zuvor lebte Schweitzer in England und arbeitete bei Hyperion und Oracle, wo er die strategische Ausrichtung für Wachstum in den USA und Europa verantwortete. Schweitzer studierte Wirtschafts- und Finanzwissenschaften an der Northern Arizona University und erwarb einen Abschluss an der IMD Business School in Lausanne. Er lebt heute mit seiner Frau und seinen drei Kindern in Los Gatos, Kalifornien (USA).

Vorstandssitz im Silicon Valley

„Mit Sitz im Silicon Valley wird John Schweitzer unsere Bekanntheit im wichtigsten Markt der Software AG weiter steigern. Er wird innovative und internationale Perspektiven bei der Entwicklung unserer neuen Unternehmensstrategie einbringen“, sagt Brahmawar. Und der Vorsitzender des Aufsichtsrats der Software AG, Dr. Andreas Bereczky, ergänzt: „Die Umsatzsteigerung des globalen Digitalgeschäfts des Unternehmens wird seine Hauptaufgabe bei der Software AG sein.“

Seit Jahren ist die Umsatzentwicklung bei der Software AG unbefriedigend. Seit 2015 dümpelt der Jahresumsatz des 1969 in Darmstadt gegründeten Unternehmens bei gut 870 Mio. Euro. Im Jahr 2010 waren das bereits einmal mehr als 1,1 Mrd. Euro gewesen. Im Geschäftsjahr vor dem Einstieg von Duffault im August 2014 hatte die Software AG noch einen Umsatz von 973 Mio. Euro erzielt.

John Schweitzer folgt auf Eric Duffaut, der, wie es heißt, jetzt „nach vier Jahren bei der Software AG neue Herausforderungen außerhalb des Konzerns verfolgt.“ Immerhin wird er von Bereczky mit Dankesworten verabschiedet: „Unter der Führung von Eric Duffaut hat die Software AG erfolgreich ihr Kundengeschäft neu ausgerichtet und eine kundenzentrische Unternehmenskultur aufgebaut, die das Fundament für zukünftiges Wachstum legt. Wir danken Eric Duffaut für seine Leistungen und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.“ Nur das Fundament für Wachstum zu legen reichte aber offenbar nicht aus. Jetzt muß Schweitzer – auf diesem Fundament aufbauend – tatsächlich wieder Wachstum generieren.

Bildquelle: Software AG

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok