Outsourcer sorgt für Hochverfügbarkeit ohne Sicherheitslücken

Fremdwartung für Pfalzkom

Der IT-Dienstleister Pfalzkom, der mit rund 70 Mitarbeitern in der Metropolregion Rhein-Neckar über 800 Kunden betreut, offeriert IT-Services aus den eigenen Hochsicherheits-Rechenzentren.

In den Racks der Outsourcing-Rechenzentren von Pfalzkom kann der Techniker auch die unterschiedlichste Hardware von Kunden vorfinden.

Das Besondere: Der Kunde entscheidet, ob er seine Infrastruktur teilweise auslagern möchte oder ob er ein komplettes „Security Center“-Paket bevorzugt. Er kann dann die nötige Fläche mit Schränken mieten und sein eigenes Equipment einstellen – oder auch komplette Racks inklusive Managed-Services erhalten.

Hochverfügbarkeit ohne Sicherheitslücken

Die größte Herausforderung dabei liegt darin, dass von den Kunden sehr unterschiedliche Hardware eingesetzt wird. Im Notfall, also bei einem Systemausfall, müsste der jeweilige Hersteller kontaktiert und angefordert werden. In einer Hochsicherheitsumgebung bedeutet dies ein erhöhtes Risiko, was die Sicherheit aller Leistungen gefährdet. Hier kommt das neue Geschäftsmodell der Technogroup IT-Service GmbH zum Tragen.

Der Vorteil gegenüber der Wartung durch die vielen Hersteller liegt für Carsten Brüggemann, zuständig für die Lösungsentwicklung bei Pfalzkom, klar auf der Hand: Es gibt jeweils nur einen Ansprechpartner; diese Mitarbeiter dürfen jederzeit sämtliche Sicherheitsstufen im RZ passieren. „Bei einer Herstellerwartung mit wechselnden Ansprechpartnern ist das nicht ohne weiteres umsetzbar“, so Brüggemann. „Außerdem gibt es bei dieser Vorgehensweise keinen ‚Schwarzen Peter’ mehr!“

www.pfalzkom-manet.de

www.technogroup.com

 

 

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok