Neues IT-Modul vermeidet Engpässe im Wareneingang

Fressnapf feilt weiter an der Disposition

Wie können wir unsere Disposition weiter optimieren und Staus am Wareneingang vermeiden? Mit dieser Frage kam die Fressnapf Tiernahrungs GmbH auf ihren langjährigen IT-Partner Remira zu. Der Entwickler der Bestandsmanagementsoftware Logomate erarbeitete gemeinsam mit dem europäischen Marktführer für Heimtierbedarf das Zusatzmodul LM arrive+, um Engpässe bei der Warenanlieferung zu vermeiden, das ab sofort allen Logomate-Nutzern zur Verfügung steht.

  • Im neuen Logistikzentrum im Duisburger Hafen lagert Fressnapf Importartikel aus Asien und Nordamerika zwischen, konfektioniert sie und liefert sie bedarfsgerecht ins Zentrallager nach Krefeld.

  • Udo Rogowsky, Senior Vice President „Supply Chain Management & Logistics“ bei Fressnapf

Fressnapf plant seine Wareneingänge bereits jetzt mit der neuen Software. Sie berechnet auf Tagesbasis, ob sich Lieferungen von Hundefutter, Katzenspielzeug & Co. überschneiden und ob es dadurch zu Engpässen im Wareneingang kommt.

„Stehen nicht genügend Kapazitäten zur Verfügung, prüft LM arrive+, welche Termine noch nicht an den Lieferanten übermittelt wurden“, erklärt Udo Rogowsky, Senior Vice President „Supply Chain Management & Logistics“ bei der Fressnapf-Gruppe. „Diese werden dann innerhalb eines von uns voreingestellten Zeitfensters unter Berücksichtigung von Lieferantenkonditionen durch die Software verschoben.“

Die Kapazitäten optimal auslasten

Das Resultat: Staus im Wareneingangsbereich werden vermieden und die vorhandenen Kapazitäten somit optimal ausgelastet. „Die Situation bei Fressnapf hat uns gezeigt, wo im Dispositionsbereich auch softwareseitig noch Handlungsbedarf besteht“, erläutert Dirk Wünnenberg, Projektleiter bei der Remira GmbH. „Deshalb haben wir uns dafür entschieden, das Zusatzmodul fest in unser Portfolio aufzunehmen.“

Damit wachse die Modulauswahl für spezielle Anforderungen auf insgesamt sieben frei wählbare Bausteine, so Wünnenberg. Aktuell plane Fressnapf die Implementierung des Moduls LM Promo+ für die bedarfsgerechte Aktionsmengenplanung.

Über Remira

Remira, ein 1994 in Bochum gegründeter Spezialist für IT-Lösungen zur Optimierung des Bestandsmanagements und zur Verbesserung der Absatzplanung und Disposition, betreut derzeit über 600 Installationen bei 150 Kunden weltweit. Die von Remira entwickelte Software Logomate zeichnet sich laut Marketingleiter Florian Blumberg durch eine einfache Integration in ERP-Systeme (im Fall von Fressnapf SAP), eine intuitive Bedienung und Flexibilität aus.

Die Software passt die Sicherheitsbestände dynamisch an den jeweiligen Artikel und Standort an und erzeugt automatisch rendite- und absatzorientierte Bestellempfehlungen. Mit Pentaspeed wurde laut Blumberg auch eine Technologie entwickelt, die es den Kunden trotz wachsender Datenmengen eine höhere Rechenleistung ermöglicht; damit würden auch bei über 50 Mio. Artikeln täglich optimale Ergebnisse erzielt.

Bildquelle: Fressnapf

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok