Oracle-Partner Steltix bietet Audit für Enterprise One an

Funktionstrennung im ERP-System

Funktionstrennung ist für alle Unternehmen ein wichtiges Thema. Gesetzliche Bestimmungen müssen eingehalten werden, aber das eigene Unternehmen soll auch vor Betrug und Diebstahl geschützt werden. Dabei hilft der Oracle-Partner Steltix den Anwendern von JD Edwards.

„Best Practices“ für die „Segregation of Duty“ (SOD) zugrunde gelegt.

Die Steltix Deutschland GmbH, Isernhagen, bietet Oracle-Kunden, die das ERP-System JD Edwards Enterprise One einsetzenm nun ein kostenloses Audit an, um zu erkennen, welche Mitarbeiter auf welche Geschäftsbereiche Zugriff haben und ob die notwendigen Berechtigungen in der Software entsprechend eingestellt wurden. Hierzu wird eine vordefinierte Matrix verwendet, bei der „Best Practices“ für die sogenannte „Segregation of Duty“ (SOD) zugrunde gelegt werden. Innerhalb kürzester Zeit erhalten die Kunden einen Überblick über ihre Einstellungen, verspricht Steltix-Experte Fabian Klose.

Steltix ist ein europäisches Beratungsunternehmen mit dem Schwerpunkt JD Edwards, das Implementierungen, Roll-Outs, Release-Upgrades und Schulungen anbietet. Branchenspezifische Lösungen sind für Medizintechnik, Biotechnologie sowie Nahrungs- und Getränkemittelhersteller für diverse Länder verfügbar.

Bildquelle: Steltix Deutschland GmbH

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok