Nice Label nun unter dem Dach von Loftware

Fusion der Etikettenmanager

Mit Loftware und Nice Label fusionieren weltweit aktive Hersteller von Etikettenmanagement-Software. Beide, sowohl der im Jahr der AS/400-Ankündigung, 1988, gegründete US-Hersteller Loftware als auch der fünf Jahre später in Slowenien gestartete Anbieter Nice Label, sind weltweit aktiv – und auch in Deutschland präsent. Gemeinsam wollen die ehemaligen Wettbewerber ihren Kunden und Partnern eine breitere Lösungsauswahl bieten, die Kennzeichnungsfunktionen erweitern sowie die Investitionen in cloudbasierte Lösungen verstärken.

Robert O’Connor, Jr., Präsident und CEO von Loftware

Robert O’Connor, Jr., Präsident und CEO von Loftware, will Innovationen stärker als bisher vorantreiben.

„Das nun entstehende Unternehmen wird weiterhin die Loftware- und Nice-Label-Produkte sowie ein breites Spektrum an cloudbasierten Kennzeichnungslösungen für Direktkunden und Channel-Partner auf der ganzen Welt anbieten“, heißt es heute in einer Pressemitteilung. Das weltweite Partnernetz von Nice Label – mit Resellern, Softwarehäusern, OEMs und Technologiepartnern aus dem Druckbereich versorgt Unternehmen mit Lösungen für Etikettendesign und -management. Ergänzend dazu bietet Loftware Expertise im Verkauf, der Implementierung, dem Support von Lösungen für „Enterprise Labeling“ und auch Software für das Druckvorlagenmanagement bei großen, internationalen Unternehmen, als Komplettlösung zur Verwaltung und Freigabe von Design- und Druckdaten – vom Briefing bis zur Archivierung.

Gemeinsam wollen beide Unternehmen Lieferketten agiler machen, die Einhaltung der wachsenden Zahl rechtlicher (Kennzeichnungs-)
Vorschriften erleichtern sowie bei der Optimierung des Geschäftsbetriebs unterstützen – quer durch alle Branchen, darunter Biowissenschaften, Produktion, Lebensmittel, Einzelhandel, Automotive, Konsumgüter und Bekleidung. Loftware bietet dabei Schnittstellen zu ERP-Systemen wie SAP, Oracle/JD Edwards, Infor oder IBM Sterling, Nice Label arbeitet mit vielen PLM-, MES-, ERP- und LVS-Anbietern zusammen, unter anderem auch mit Microsoft. Als Wettbewerber verbleiben Hersteller wie Seagull Scientific, Teklynx, Prisym, TL Ashord, Opal Associates oder Meto International.

„Der Zusammenschluss unserer Unternehmen vereint die besten Fachkräfte der Branche und erlaubt es uns, Innovationen noch stärker als bisher voranzutreiben“, erklärt Robert O’Connor, Jr., President und CEO von Loftware. Beide Firmen seien in den vergangenen Jahren „nachhaltig gewachsen, insbesondere 2020, als Kennzeichnungslösungen noch wichtiger wurden, um Lieferketten aufrechterhalten zu können. Der jetzige Schritt bringt zwei starke und gesunde Unternehmen zusammen und gibt ihnen Schwung für ein erhebliches Wachstum in der nächsten Dekade und darüber hinaus.“

Laut Chris Walsh, CEO von Nice Label, ergänzen sich die Lösungen beider Unternehmen „sehr gut“. Er sieht „großartige Wachstumschancen“, weil Unternehmen steigende Kundenansprüche erfüllen müssen, wobei es neue rechtliche Vorgaben einzuhalten und die Kennzeichnungsprozesse über weltweit verteilte Niederlassungen hinweg zu standardisieren gelte.

Bildquelle: Loftware

©2021Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok