Tech Data kauft Avnets IT-Sparte für 2,6 Mrd. Dollar

Fusion der Großhändler

Damit sind es noch drei Riesen: Nach Vollzug der geplanten Übernahme der IT-Sparte von Avnet wird Tech Data zur Nr. 2 in der Welt der IT-Distributoren aufrücken – hinter Arrow, aber deutlich vor Ingram Micro. Avnet verkauft den Bereich Technology Solutions, der im letzten Geschäftsjahr 9,65 Mrd. Dollar Umsatz erzielt hatte, für 2,6 Mrd. Dollar und will sich auf das Geschäft mit „embedded Solutions“, „Internet of Things“ und digitale Plattformen für kritische Umgebungen konzentrieren. Beide Distris werden künftig bei IoT-Lösungen zusammenarbeiten, hieß es vergangene Woche bei der Ankündigung des Megadeals.

Kaum ist Avnet-CEO William Amelio im Amt, macht er Nägel mit Köpfen und stellt das Unternehmen völlig neu auf. Mit dem jetzt angekündigten Verkauf der IT-Sparte Avnet TS will er die führende Marktstellung in der Elektronikvermarktung weiter ausbauen. Finanziert werden könnte damit auch die Übernahme des britischen Elektronikdistributors Farnell, der auch hinter dem Raspberry Pi Computer steht. Mit diesem 868 Mio. £ teuren Deal hatte Avnet Ende Juli das bereits akzeptierte Übernahmeangebot des Schweizer Mischkonzerns Dätwyler völlig überraschend in letzter Minute um 12 Prozent überboten.

„Smart IoT Solutions“

Tech Data will in den kommenden beiden Jahren jährlich Kosten in Höhe von 100 Mio. Dollar einsparen - einerseits durch mehr Effizienz, andererseits durch die Beseitigung von Redundanzen nach der Fusion. Erst kürzlich hatte Tech Data die Einführung des neuen Geschäftsbereichs „Smart IoT Solutions“ für das Internet der Dinge (IoT) bekannt gegeben, der dann künftig wohl eng mit Avnet kooperieren wird. Der neue Bereich, der IoT-Lösungen aggregieren und für Lösungsanbieter den Zugang zum IoT-Markt vereinfachen soll, wird von Victor Paradell, Vice President IoT Solutions, Europa, geleitet.

„Wenn Sie 100 Personen im IT-Vertriebskanal fragen, was das Internet der Dinge für sie bedeutet, erhalten Sie 100 unterschiedliche Antworten – und die meisten sind richtig“, erklärte Paradell. „Das Internet der Dinge wächst und umgibt uns in unserem täglichen Leben, aber es gibt noch viel über den Markt zu lernen. Tech Data befindet sich im IoT-Ecosystem in einer sehr vorteilhaften Position – genau in der Mitte –, sodass wir unseren Kunden alle erforderlichen Komponenten und Services zur Bereitstellung von IoT-Komplettlösungen anbieten können. Durch unsere neue Business Practice „Smart IoT Solutions“ unterstützen wir Lösungsanbieter bei der Erschließung des IoT-Marktes und der Nutzung der Chancen, die dieser Markt derzeit bietet.“

Tech Data will Systemintegratoren, Value-Added-Reseller (VARs) und Managed-Service-Provider (MSPs) beim Aufbau ihres IoT-Geschäftes helfen und dabei als „IoT-Lösungsaggregator“ seine Partnerschaften im Technologiepartner-Ökosystem sowie seine Expertise auf dem Lösungsanbieter-Markt nutzen, um seine Kunden bei der Bereitstellung ihrer IoT-Lösungen für Endbenutzer zu unterstützen – in Bezug auf Fulfillment, Sicherheit, Datenanalysen und Anwendungen.

Azlan baut IoT-Ökosystem auf

Das deutsche Team der Tech Data Azlan hat bereits Ende 2015 ein IoT-Ökosystem ins Leben gerufen. Dessen Ziel ist es, ein Partner-Netz aus IT-Spezialisten, Elektronik-Fachleuten und Netzwerk-Experten aufzubauen. Barbara Koch, Managing Director Tech Data Azlan Deutschland und Österreich, sieht vielerlei Mehrwert für teilnehmende Vertriebspartner: „Unsere Zielsetzung ist, die definierten Partner so zu unterstützen, dass sie in der Lage sind, Digitalisierungsprojekte zu identifizieren und umzusetzen. Die Vielseitigkeit, über die ein IT-Händler heute verfügen müsste, um die Vernetzung von Maschinen und Alltagsgegenständen perfekt gestalten zu können, ist immens und von kaum einem Partner alleine abbildbar. In dem Ecosystem schließen wir Partner unterschiedlicher technologischer Schwerpunkte und Expertisen zusammen und berücksichtigen jeweilige vertikale Ausrichtungen.“

„Seitens der Partner wurden jeweils dedizierte Mitarbeiter für das Thema benannt“, führt Barbara Koch weiter aus, „die durch uns auf verschiedene Themen trainiert wurden. Es ist sehr spannend zu beobachten, wie schnell sich in diesem Segment Partnerschaften gebildet haben, aus denen sowohl die klassischen IT-Händler als auch OT-Partner Nutzen ziehen. Die Nachfrage zu unserer IoT-Community ist sehr groß, wovon auch die ausgewählten Hersteller profitieren, mit denen wir in dem Bereich eng zusammenarbeiten.“

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok