Mitarbeiterbeteiligung als Teil der Wachstumsstrategie

IBM-Partner GIS nun Aktiengesellschaft

Seit dem 4. April firmiert der Hannoveraner IBM-Partner GIS Gesellschaft für
 Informationssysteme mbH als Aktiengesellschaft.

Andreas Hiller, GIS AG

Andreas Hiller, Vorstandsvorsitzender der GIS AG

Die Umfirmierung von einer GmbH zur AG ist ein Baustein der Wachstums-strategie, der neue Optionen für die Beteiligung der ca. 60 Mitarbeiter an dem Unternehmen eröffnet.
Als Anteilseigner sind deshalb vor allem Mitarbeiter und Pensionäre der GIS vorgesehen; ein Börsengang findet nicht statt.

Als Vorstände agieren die bisherigen Geschäftsführer Andreas Hiller (Lösungsgeschäft), Detlef Peter (Finanzen und Organisation) und Thomas Schrader (Vertrieb und Marketing). Als Aufsichtsratsvorsitzender zeichnet Frank Guhl von der Steuerberatungskanzlei Frank Guhl & Kollegen verantwortlich.

Vor allem in neue Mitarbeiter, die Fokussierung des Portfolios und das Wachstum hat das Unternehmen in den letzten Jahren investiert. „Unser Erfolg ist der hervorragenden Arbeit und den Fähigkeiten unserer engagierten Mitarbeiter zu verdanken“, betont Andreas Hiller, Vorstandsvorsitzender der GIS AG. „Nun bieten wir mehr Mitarbeitern die Chance, sich direkt an der GIS zu beteiligen.“ Da man bereits seit der Gründung auf Mitarbeitermotivation, Innovation und Teamgeist setze, werde nun die Eigenbeteiligung zusätzliche Anreize schaffen.

www.gis-ag.com

Bildquelle: GIS Gesellschaft für
Informationssysteme AG

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok