Valantic stellt Version 4.2 der APS-Software Way RTS vor

In Echtzeit transparent planen

Way RTS 4.2, die Standardsoftware für In-Memory-Planung im Supply-Chain-Management (SCM), erhält ein Task-Managementmodul. Das erleichtert laut Hersteller Valantic – auch durch Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit und Multi-Windowing – eine effiziente Planung der Supply Chain. Weitere funktionale Erweiterungen gibt es in den Bereichen Ansichten, Filter und Datenbankanbindung.

Way RTS hat ein Tool für das Task-Management-zur Aufgabenverwaltung in der Planungsabteilung

Way RTS hat nun ein Tool für das Task-Management-zur Aufgabenverwaltung in der Planungsabteilung.

Bei Way RTS, der In-Memory-Standardsoftware zur Planung und Echtzeitsimulation der Lieferkette, stechen in Version 4.2 laut Pressesprecher Annie Wilmer unter den Erweiterungen drei Funktionen hervor: Das integrierte Task-Managementmodul, die Nutzbarkeit als Frontend für beliebige Datenbankabfragen und das Generieren globaler Ansichten, die mit anderen Anwendern geteilt werden können. Darüber hinaus können sich Anwender der Echtzeitplanungssoftware über eine Vielzahl von Verbesserungen zur Steigerung der Benutzerfreundlichkeit und Effizienz freuen.

Dank der In-Memory-Architektur und Echtzeitfähigkeit der Planungssoftware gibt es zu jedem Zeitpunkt und überall im Unternehmen nur ein allgemeingültiges Planungsbild. In einem Bereich haben Anwender von Way RTS aber bisher häufig mit externen „Bordmitteln“ wie Excel oder anderen Tools gearbeitet: der Aufgabenverwaltung in der Planungsabteilung. Mit der neuen Version soll hat das ein Ende haben – durch ein Tool für das Task-Management. Integriert in die Planungssoftware, können damit die Aufgaben verwaltet, den Anwendern zugewiesen und deren Bearbeitung nachverfolgt werden.

Einsatz als Datenbank-Frontend

Als weitere wichtige Neuerung bietet Way RTS laut Wilmer nun die Möglichkeit, die Inhalte beliebiger SQL-Datenbanken einlesen und mit Aggregationen, Pivots und Diagrammen auswerten zu können. Dies macht Way RTS einerseits deutlich „schlanker“, weil die bisher notwendigen Importe von Listen aus anderen Datenbanken entfallen, und andererseits mächtiger, da nun zusätzliche Inhalte, wie etwa Maschinendaten oder Mitarbeiterlisten, integriert werden können.

Weitere Detailverbesserungen dienen der Erhöhung der Benutzerfreundlichkeit und Effizienz in der Software. Verbesserungen bei der Filterung und Auswertung von Daten bietet Way RTS 4.2 durch die neue Funktion „Globale Ansichten“. Damit können berechtigte Anwender über alle Bereiche hinweg Ansichten und Auswertungen erstellen und diese anderen Anwendern unkompliziert zur Verfügung stellen.

Das Planungszentrum als zentrales Werkzeug für die operative Arbeit bietet in der neuen Version jetzt Multi-Windowing. Durch die Verknüpfung der Inhalte können die Funktionen des Werkzeugs frei auf mehreren Bildschirmen angezeigt werden, um die verfügbaren Bildschirme möglichst effizient zu nutzen. Durch neue Ampelfunktionen und Spaltenformate, die Darstellung von Prozentzahlen als Fortschrittsbalken, automatisch erzeugbare Filterkriterien und die Detaillierung von generierten Listen mit zusätzlichen Filtern in wayRTS 4.2 wird die Benutzerfreundlichkeit noch besser.

Bildquelle: Valantic

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok