„Interessante Wachstumsperspektiven“ für den SAP-Partner

Itelligence plant weitere Firmenkäufe

Die Bielefelder Itelligence AG bestätigt heute mit Vorlage des Jahresabschlusses die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2011. Demnach stiegen die Umsätze mit über 4.000 Kunden um 25,8 Prozent auf 342,4 Mio. Euro (Vorjahr: 272,2 Mio. Euro).

Firmenzentrale, Itelligence AG

Gute Nachrichten aus der Bielefelder Firmenzentrale der Itelligence AG

Zu dieser dynamischen Entwicklung der mehr als 2.250 Mitarbeiter starken NTT-Tochter trugen sowohl ein organisches Wachstum um 16,5 Prozent als auch die im vergangenen Jahr übernommen Unternehmen (Umsatzlus 9,3 Prozent) bei. Der Auftragsbestand stieg um 17,8 Prozent auf 235,5 Mio. Euro zum Jahresende 2011.

Für den Vorstandsvorsitzenden Herbert Vogel war 2011 für Itelligence in vielerlei Hinsicht ein hervorragendes Jahr: „Wir sind in allen Geschäftsbereichen zweistellig gewachsen. Dabei entwickelte sich vor allem das vierte Quartal besonders stark und wir starten in das neue Geschäftsjahr mit einer gut gefüllten Auftragspipeline. Deshalb gehen wir davon aus, dass wir die dynamische Umsatz- und Ertragsentwicklung der vergangenen Jahre auch 2012 fortsetzen werden.“

In den einzelnen Umsatzbereichen entwickelte sich der Bereich Consulting mit einem Plus von 33,9 Prozent am stärksten. Hier konnte der Umsatz von 142,6 Mio. Euro auf 190,9 Mio. Euro gesteigert werden. Der Umsatz im Bereich Outsourcing & Services legte beim Umsatz um 18,5 Prozent zu und erreichte 113,1 Mio. Euro. Im Lizenzgeschäft stiegen die Umsätze 2011 um 10,9 Prozent auf 37,5 Mio. Euro, im größten Segment DACH um 13,4 Prozent, von 144,3 Mio. Euro auf 163,6 Mio. Euro.

Die Erträge entwickelten sich laut Vogel im abgelaufenen Geschäftsjahr sogar noch besser als der Umsatz. So stieg das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 36,9 Prozent auf 20,4 Mio. Euro, EBIT-Marge von 5,5 Prozent im Vorjahr auf 6,0 Prozent und der Konzernüberschuss um 28,0 Prozent auf 12,8 Mio. Euro.

„Der IT-Markt ist im Umbruch“, konstatierte Finanzvorstand Norbert Rotter – und kündigte für 2012 weitere Zukäufe in Wachstumsmärkten im In- und Ausland an. Außerdem versprächen viele SAP-Innovationen, „wie In-Memory Computing mit dem Produkt Hana, On-Demand-Lösungen und Mobile Computing, interessante Wachstumsperspektiven für Itelligence“. Die Umsatzerwartung für 2012 liege zwischen 375 bis 400 Mio. Euro. Auch bei den Erträgen erwartet Rotter eine überproportionale Verbesserung; der Korridor der EBIT-Marge liege bei 6,2 bis 6,4 Prozent.

www.itelligence.de

Bildquelle: Itelligence AG

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok