Freie Linux-Groupware für Power8

Kolab 16.1 angekündigt

Das neue Release 16.1 der freien Linux-Groupware Kolab kommt mit integrierter Activesync-Kompatibilität für Outlook-Nutzer, der Funktion „Collaborative Editing“ und der Erweiterung Audit-Trail zur Rückverfolgung der Datenhistorie.

Das Add-on „Collaborative Editing“, ein Webinterface für den Zugriff auf andere Office-Tools zur Textbearbeitung, Tabellenkalkulation oder Präsentation, ist nach Angaben des Schweizer Herstellers Kolab Systems kompatibel mit allen gängigen Office-Programmen, etwa Microsoft Office, Libre Office oder Open Office. Kolab 16.1 läuft u.a. auch auf Power8-Servern, allerdings nur in einer Linux-Partition. Seit dem Sommer ist Kolab Systems Mitglied der Open Power Foundation.

www.kolabsystems.com

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok