SAP eröffnet neue Niederlassung in Eschborn

Konsolidierung der Standorte

Die neue SAP-Niederlassung in der Frankfurter Straße 1 in Eschborn bietet Platz für 500 Mitarbeiter und beherbergt ein Demozentrum zum Thema Digitalisierung. Die Stadt baut eine zusätzliche Autobahnabfahrt direkt ins boomende Gewerbegebiet.

Die beiden Projektentwickler OFB und Groß & Partner haben den 43 m hohen SAP-Büroturm an der Frankfurter Straße 1-5 in Eschborn-Süd an einen nicht genannten Investor verkauft.

Der 43 m hohe Büroturm wurde in deutlich unter zwei Jahren Bauzeit errichtet und ist laut Dr. Daniel Holz, Geschäftsführer SAP Deutschland, ein bedeutender Schritt der 2016 angekündigten Standortkonsolidierung. SAP feierte die Einweihung bei einem Festakt mit Kunden, Partnern und Vertretern aus Wirtschaft und Politik.

Als neues Vertriebs- und Demozentrum in Verbindung mit dem SAP Digital Studio soll das Gebäude auch die Kunden auf dem Weg in die Digitalisierung zu unterstützen. Das moderne Architekturkonzept überdeckt eine Nettofläche von rund 9.000 m2.

Die Arbeitsumgebung ist auf die Erfordernisse eines Software-Unternehmens ausgelegt: Klassische Büros, Design-Thinking-Räume sowie Bereiche mit flexibler Nutzbarkeit von Arbeitsplätzen für Mitarbeiter, die nur gelegentlich in der Geschäftsstelle arbeiten. So ermöglichen die Räumlichkeiten vielen Kollegen, die zuvor verstreut saßen, eine enge, abteilungsübergreifende Zusammenarbeit.

Vier Standorte zusammengeführt

In der neuen Geschäftsstelle zieht SAP die Mitarbeiter aus Vertrieb, Beratung und Entwicklung zusammen, die bisher an vier Standorten im Rhein-Main-Gebiet gearbeitet haben: in Raunheim, Mörfelden-Walldorf, Darmstadt und Bensheim haben. Das vereinfache die Zusammenarbeit, sagte Holz. Als Arbeitgeber sei es SAP wichtig, „ein hervorragendes Arbeitsumfeld zu bieten. Das neue Gebäude ist zudem eine strategische Wahl im Sinne der Kundennähe in diesem wirtschaftlich starken Ballungsraum. Das Demozentrum für Kunden macht die digitale Transformation und das Internet der Dinge anhand von zahlreichen Fallbeispielen anschaulich und ermöglicht Kollaboration und Co-Innovation.“

2019 soll dann die Autobahnabfahrt aus Richtung Frankfurt ausgebaut und die Sossenheimer Straße auch unter der Brücke zweispurig werden.

Bildquelle: SAP

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok