Diaderma setzt auf die ERP-Software Sou.Matrixx

Kosmetik auch für die IT

Mit der traditionsreichen Heidelberger M.E.G. Gottlieb Diaderma-Haus GmbH hat sich ein Spezialist für kosmetische Produkte für Sou.Matrixx entschieden. Eingeführt werden alle Module der ERP-Software der Schwetzinger SOU GmbH; der Livestart ist für September 2013 vorgesehen.

Aus dem Diaderma-Programm: Das breite Kosmetik-Programm Arya Laya (Sanskrit für „Trägerin der Schönheit)

Im ersten Schritt sollen dann zunächst in Heidelberg 13 der insgesamt 35 Mitarbeiter auf die Funktionen für Beschaffung, Fertigung und Absatz zugreifen. Im zweiten Schritt folgen die Mitarbeiter im Außendienst des Diaderma-Hauses.

Entscheidend waren für die Projektverantwortlichen Henner Tatge und Rebecca Oestringer bei der Auswahl sowohl die funktionale Ausgereiftheit der Lösung als auch ihre optische Gestaltung, von der man sich Bedienerfreundlichkeit erhofft – und dies mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Zudem punktete SOU mit dem Know-how in der Kosmetik-Branche.

Die Ursprünge des Diaderma-Hauses reichen zurück bis ins Jahr 1905, als der Heilpraktiker M.E.G. Gottlieb die Erlaubnis zum Vertrieb seiner hygienischen und diätetischen Erzeugnisse erhielt. Basierend auf seinen Erfahrungen mit dem sehr schlechten Hautzustand seiner Patienten führte er nach dem Vorbild der Antike die Salbung mit Olivenöl mit aromatischen Zusätzen wieder ein, erweitert um Heilkräuterauszüge – daher auch der Markenname Diaderma (griechisch für „durch die Haut“). Aufbauend auf diese ersten Hautfunktions- und Spezialöle entstand neben selbstentwickelten Medikamenten ein ganzes Körperpflegeprogramm.

www.diaderma.de

www.sou.de

Bildquelle: M.E.G. Gottlieb Diaderma-Haus GmbH 

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok