ERP-Hersteller ams erweitert die Geschäftsleitung

Kutschenreiter neuer Partnermanager

Uwe Kutschenreiter (51) ist seit Januar neues Mitglied der Geschäftsleitung des ERP-Anbieters ams.Solution AG, Kaarst. Dort übernimmt er die Aufgaben Partnermanagement, Akquisition und Beteiligung. Zuvor lagen diese in der Verantwortung des Vorstandsvorsitzenden Manfred Deues.

Uwe Kutschenreiter kam zu Jahresbeginn von Oxaion zu ams

Vor seinem Wechsel zu ams war Uwe Kutschenreiter 15 Jahre lang für Vertrieb, Marketing und Partnergeschäft des Ettlinger ERP-Herstellers Oxaion AG (früher Command) zuständig – zunächst als leitender Manager, später als Angehöriger des Vorstands. Bis zu seiner Trennung von Oxaion im Oktober 2015 arbeitete Kutschenreiter auch im Vorstand des VDMA-Fachverbands Software. Zudem war er Mitglied im Beirat der Messe Stuttgart.

Seine Berufslaufbahn begann Kutschenreiter in der metallverarbeitenden Industrie beim Metallverpackungshersteller Huber Packaging. 1998 wechselte der Betriebswirt in die IT-Branche zum Systemhaus .R.O.D, wo er Mitglied der Geschäftsleitung war.

Ausbau des Partnergeschäfts

„Mit einer Reihe gut etablierter Vertriebs- und Lösungspartnerschaften verfügen wir bereits jetzt über eine starke Handlungsbasis. Hinzu kommen ausgewählte Beteiligungen an ERP-Anbietern, die aufgrund ihres Know-hows und ihrer Marktausrichtung zu uns passen“, bewertet Kutschenreiter den Status quo des Partnermanagements – und stellt in Aussicht: „Mit weiteren passgenauen Partnerschaften werden wir den erfolgreich eingeschlagenen Weg fortsetzen. Zudem wollen wir unsere finanzielle Stärke als Investor mit ERP-Know-how für weitere Akquisitionen nutzen.“

Hier soll auch Kutschenreiter als erfahrener ERP-Manager sein Wissen einbringen. Bereits im Mai vergangenen Jahres hatte ams im Zuge einer langfristig angelegten Nachfolgeregelung den Vorstand um die beiden langjährigen Führungskräfte Simone Schiffgens und Eckhard Ulmer von zwei auf vier Mitglieder erweitert. „In den vergangenen 25 Jahren ist ams zum europaweit führenden Anbieter von ERP-Lösungen in der Einzel-, Auftrags- und Variantenfertigung geworden“, begründete Vorstandssprecher Manfred Deues die personelle Stärkung des Vorstandes seinerzeit. „Spätestens seit 2013 haben wir eine Größe erreicht, die es uns erlaubt, nicht nur organisch sondern auch über gezielte Zukäufe zu wachsen.“ Vierter Vorstand ist Willibald Müller, der die Ressorts Entwicklung und Services verantwortet.

Projektmanagement im Fokus

Die Beratungs- und Softwarehäuser der ams.group sind spezialisiert auf die Projektmanagement-Anforderungen von Einzel-, Auftrags- und Variantenfertigern. Seit über 25 Jahren werden auf Basis der Software ams.erp Unternehmensprozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette gemäß den Anforderungen des VDMA realisiert.

Die von ams unterstützten Unternehmen arbeiten rein auftragsbezogen (Build-/Make-/Engineer-to-Order). Die Gruppe verfügt europaweit über das Know-how aus mehr als 1.000 ERP-Anwendungen für Kunden im Maschinen-, Anlagen- und Apparatebau, Werkzeug-/Formenbau, Stahl-, Metall- und Schiffbau sowie im Laden- und Innenausbau, Sonderfahrzeugbau und der Lohnfertigung.

www.ams-erp.com

Bildquelle: ams

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok