Ehemaliger SAP-Vorstand soll die IT der Bank wesentlich verbessern

Leukert heuert bei der Deutschen Bank an

Bernd Leukert stößt zum 1. September als Vorstand für Digitalisierung, Daten und Innovation zur Deutschen Bank. Von 2014 bis Februar 2019 war er Mitglied im Vorstand der SAP SE.

Bernd Leukert, Deutsche Bank

Bernd Leukert wird Vorstand für Digitalisierung, Daten und Innovation bei der Deutschen Bank.

Im Februar war Leukert überraschend aus dem SAP-Vorstand ausgeschieden. Seine neue Aufgabe – die „Digitalisierung“ der Bank – hatte bisher Privatkundenchef Frank Strauß verantwortet, der ebenso wie Investmentbank-Chef Garth Ritchie und die für Regulierung zuständige Sylvie Matherat zum 31. Juli im Zuge der tiefgreifenden Reorganisation aus dem Bankvorstand ausscheidet.

„Seine Berufung steht für das klare Bekenntnis der Bank, die IT der Bank wesentlich zu verbessern, um effizienter zu werden und gleichzeitig Innovationen zu ermöglichen“, heißt es in der Presseinformation aus Frankfurt zur Personalie Leukert. Bis zur regulatorischen Freigabe als Vorstandsmitglied wird er an COO Frank Kuhnke berichten.

Auf dem jetzt eingeleiteten radikalen Sparkurs will die Bank gezielt in Technologien und Innovationen investieren – und dafür bis 2022 rund 13 Mrd. Euro in Technologien investieren. Leukert soll diese Mittel zielgerichtet einsetzen und der Bank laut CEO Christian Sewing „dabei helfen, auf dem Weg in das Zeitalter der Cloud- und der Plattformökonomie noch schneller voranzukommen.“

Bildquelle: Deutsche Bank

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok