Spinnaker Support ernennt neuen General Manager für EMEA-Region

Martin Biggs kam von IBM

Spinnaker Support hat Martin Biggs zum Vizepräsidenten und General-Manager der EMEA-Region ernannt. Biggs kommt von IBM und soll die Expansion des US-Anbieters von Fremdwartung und Managed-Services für Oracle- und SAP-Kunden in Europa, dem Nahen Osten und Afrika vorantreiben.

Martin Biggs, Spinnaker Support

Martin Biggs hat bereits in den letzten beiden Jahren bei IBM eng mit Spinnakers Support-Team zusammengearbeitet.

Von London aus wird Biggs bei Spinnaker die Verantwortung für den Vertrieb, für Partnerschaften und für die Kundenbeziehungen in der Region übernehmen; derzeit werden nach Firmenangaben bereits „Hunderte von Kunden mit Hauptsitz oder Niederlassungen in der EMEA-Region“ unterstützt.

Zuletzt war Biggs als Business-Development-Leader für Großbritannien und Irland innerhalb der IBM-Abteilung „Technology Support Service“ (TSS) tätig. Dort leitete auch die globale IBM-Partnerschaft mit Spinnaker als Teil des 4-Wall-Lösungspakets von IBM. Während seiner 19 Jahre bei IBM hat Biggs Geschäftseinheiten entwickelt und ausgebaut, z-B. in den Bereichen Netzwerk, Sicherheit, Ausfallsicherheit, „Managed Infrastructure“ sowie IT-Wartung und -Support.

„Kunden nutzen die durch den Spinnaker Support erzielten Kosteneinsparungen häufig, um Cloud-Migration und andere transformative Initiativen von IBM zu beschleunigen“, sagt Spinnaker-Sprecherin Michelle Wilkinson. Und Kurt Moydell, Senior Vice President of Global Sales & Marketing bei Spinnaker Support., will die Marktchance in EMEA nutzen. Mit Biggs an der Spitze erwartet er einen raschen und anhaltenden Gewinn neuer Kunden und „ein hohes Umsatzwachstum, zum Teil auf der Grundlage unserer strategischen Partnerschaften“.

Schon heute sei Spinnaker der am schnellsten wachsende globale Drittsupportanbieter für Oracle- und SAP-Kunden, sagt Wilkinson. Im Durchschnitt würden sie 62 Prozent ihrer jährlichen Supportgebühren sparen und ihre aktuellen Softwareversionen auf unbegrenzte Zeit beibehalten können. Abdeckt werden durch den Support SAP ERP, Business Objects, die Datenbanken Hana und Sybase sowie bestimmte SAP-Lösungen darauf. Unter den vielen Oracle-Produkten supportet Spinnaker neben der Datenbank u.a. auch das ERP-System JD Edwards, diverse Middleware-Produkte und die BI-Software Hyperion.

Bildquelle: Spinnaker Support

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok