CBR Fashion Group setzt auf Best of Breed-Ansatz

Maßgeschneiderte ERP-Lösung

Die CBR Fashion Group beweist auch in der IT ihre Trendsetter-Qualitäten und folgt nicht einfach den Trends der Modebranche, sondern setzt ganz bewusst auf einen Best-of-Breed-Ansatz. In einem umfangreich angelegten Auswahlverfahren evaluierte CBR insgesamt 23 ERP-Anbieter – und entschied sich letztendlich für Infor M3 und die Implementierung durch das Systemhaus Terna.

„Die hohe Skalierbarkeit, die umfangreichen Funktionen im Standard sowie voll integrierte Finanzbuchhaltung haben uns von der Zukunftsfähigkeit und Modernität von M3 überzeugt“, begründet Gilbert Passarotto, Head of Corporate Projects der CBR Fashion Group, die Entscheidung. „Mit Terna haben wir uns für einen Implementierungspartner entschieden, der die Anforderungen unserer Fachbereiche versteht und schnell umsetzen kann.“

Der Startschuss für das ERP-Team erfolgte im Oktober 2012. Inzwischen hat CBR die erste Stufe des Implementierungsprojektes mit einer Serie von Echtstarts erfolgreich abgeschlossen. Alle 13 Gesellschaften der Modegruppe inklusive Street One und Cecil arbeiten seit Oktober im Bereich Finanzwesen und in Teilbereichen des Einkaufs mit M3. 

Erste Anwendungen produktiv in Betrieb

Als weitere Projektschritte folgen die Implementierung der Module Fashionvertrieb, Fashioneinkauf, die Anbindung eines externen Logistikdienstleisters sowie der Echtstart im Bereich Ladenbau. Mit Jumpstart ERP - dem Managed Service von Terna - wird das System derzeit noch in den Rechenzentren des Systemhauses betrieben, bevor es dann lokal bei CBR auf IBM-Systemen 720 und 740 mit dem Betriebssystem i laufen wird.

„Die Oberfläche von M3 lässt sich mitarbeiter- und rollenindividuell anpassen“, so Passarotto. „Das führt zu mehr Bedienungskomfort und wird die Arbeitsprozesse optimal unterstützen.“ Bis Anfang 2015 will CBR in allen Geschäftsbereichen und Gesellschaften den Echtbetrieb aufnehmen. Dabei soll die aktuell betriebene Eigenentwicklung vollständig und ein Großteil der derzeit 126 verschiedenen Softwarelösungen substituiert werden.

Die CBR Fashion Group gehört mit ihren Marken Street One und Cecil zu den Top Ten der Mode-Unternehmen Deutschlands. Gegründet im Jahr 1980, produziert CBR heute mit rund 800 Mitarbeitern 50 Mio. Fashion-Artikel pro Jahr und bringt zwölf aktuelle Kollektionen pro Jahr sowie 52 Flash-/Repeat-Programme - zur schnellen Reaktion auf unerwartete Trends - auf den Markt. CBR beliefert insgesamt rund 8.100 Verkaufsstellen in 18 Ländern, davon rund 3.100 Systemflächen (Stores, Shop-in-Stores, Corner) und etwa 5.000 Multilabel-Flächen.

www.cbr.de

www.cecil.de

www.terna.com

www.infor.de

Bildquelle: www.street-one.de

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok