n-komm GmbH mit neuer Software Notes2archive

Moderne E-Mail-Archivierung für Notes-Anwender

Die n-komm GmbH bietet nun die E-Mail-Archivierung mit Notes2archive. Mit dieser Software können E-Mails aus HCL Notes und Domino revisionssicher in ein Archiv verschoben werden. Die Vorgaben hierzu werden benutzerbezogen angepasst. „Auch die Vorgaben der GDPdU-Verordnung des Bundesministeriums der Finanzen werden hier ganz klar erfüllt“, sagt Alexander Kühn, Geschäftsführer des Karlsruher Systemhauses.

  • Alexander Kühn, n-komm GmbH

    Alexander Kühn, Geschäftsführer der Karlsruher n-komm GmbH

  • Bildquelle: Thinkstock/iStock

In vielen Unternehmen gewinnt E-Mail als Medium in der geschäftlichen Korrespondenz schon seit Jahren immer mehr an Bedeutung. Vorbei sind die Zeiten der eingestaubten Aktenschränke, in denen die Briefpost der letzten zehn Jahre aufbewahrt wird – die Digitalisierung ist überall auf dem Vormarsch. So wundert es nicht, dass sich immer mehr Unternehmen und auch öffentliche Verwaltungen die Frage stellen, wie nun E-Mails rechtssicher aufbewahrt werden können.

Für viele Unternehmen, die bereits eine Cloud-Strategie haben, könnte laut Kühn auch der folgende Punkt interessant sein: Notes2archive sei Cloud-ready. Statt einer Archivierung On-Premise im eigenen Rechenzentrum, bei der eigener Speicherplatz zur Verfügung gestellt werden muss, biete man auch eine Cloud-Lösung mit Archivierung in ein deutsches Rechenzentrum an.

Kühn ist stolz auf „unsere neue Software, die uns mit Ihrer zukünftigen Containertechnologie die Möglichkeit bietet, Kunden binnen kürzester Zeit in unsere Cloud anzubinden. Mit Notes2archive gelingt eine rechtssichere E-Mail-Archivierung kinderleicht und schnell – unter Erfüllung sämtlicher rechtlicher Vorgaben“. Das ist eine Alternative für alle Anwender der Suite Notes/Domino, die im vergangenen Jahr der indische Konzern HCL von IBM übernommen hat.

In Coronazeiten bietet das mittelständige IT Unternehmen, das sich seit dr Gründung vor 20 Jahren auf die Betreuung von öffentlichen Verwaltungen und mittelständigen Unternehmen mit bis zu 1.000 Arbeitsplätzen konzentriert, Interessenten auch eine Websession zur Lösung an. Seit dem Jahr 2018 erweitert die Tochter Wilsch IT-Services GmbH aus Grünwald das Angebot auch um Hardwarewartung und Monitoring.

Bildquelle: n-komm GmbH/Andrea Fabry, Thinkstock/iStock

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok