Für rauhe Industrie- und leise Büroumgebungen konzipiert

Nadeldrucker mit IBM-Anschluss

Der Druckerspezialist Printronix bringt mit den beiden Modellen S828 und S809 zwei neue Nadeldrucker auf den Markt, die für anspruchsvolle industrielle Umgebungen mit hohen Druckvolumina ausgelegt sind. Damit eignen sie sich als zuverlässiger Ersatz für ältere Systeme wie etwa IBM- oder Tally/Genicom-Drucker, zumal das Modell S828 – auch dank des optionalen IPDS-Chips – vollständig IBM-i-kompatibel ist.

  • Der 18-Nadel-Druckkopf im Printronix S828

    Der 18-Nadel-Druckkopf im Printronix S828

  • Printronix S828

    Das Bedienfeld des Modells S828

  • Printronix S809

    Schafft 900 Zeichen pro Sekunde: Der Nadeldrucker Printronix S809.

Das Modell S828 druckt 800 Zeichen pro Sekunde, während der Drucker S809 sogar 900 Zeichen pro Sekunde erreicht. Beide Geräte überzeugen wie alle mechanischen Drucker durch lange Betriebszeiten, niedrige Gesamtbetriebskosten und Ausfallsicherheit. Gedacht sind die Geräte für Anwendungen, bei denen Durchschläge gefragt sind, sehr hohe Druckvolumina oder aber ungewöhnliche Papierstärken und -oberflächen.

Zwar arbeiten Nadeldrucker geräuschvoller als ihre Tintenstrahl- oder Laserkollegen, doch laut Xavier Nicolaï, Marketing Manager bei Printronix EMEA, sind die beiden neuen Modelle mit einem Geräuschpegel von gerade einmal 54 dBA als „leiseste Drucker ihrer Klasse“ auch in Büro-, vor allem aber in Industrieumgebungen „eine zuverlässige und kostengünstige Alternative für den Druck unterschiedlichster Dokumente in der Lieferkette“. Beide Drucker seien ab sofort verfügbar.

Nicolaï positioniert die neuen Nadeldruckern angesichts steigender Gesamtbetriebskosten von Desktop-Druckern als „kostengünstige Alternative für extreme Umgebungen“. Nicolaï weiter: „Viele unserer Kunden arbeiten in anspruchsvollen industriellen Umgebungen. Dort werden Drucker starken Belastungen ausgesetzt, den andere Geräte oft nicht gewachsen sind.“ Beide Drucker bieten flexible Anschlussmöglichkeiten über Ethernet-, USB-, serielle und parallele Standardschnittstellen.

Komfortabler, schneller Einzug von Formularen

Bereits das robuste Metallgehäuse weist auf die Widerstandsfähigkeit des Modells S828 hin. Dank des optionalen IPDS-Chips – IPDS steht kurz für den guten alten „Intelligent Printer Data Stream“ der IBM – können auch IT-Chefs, die noch mit älteren AS/400- und iSeries-Systemen arbeiten, auf eine moderne Drucklösung zugreifen. Dazu unterstützt der 18-Nadeldrucker S828 auch die Emulation ANSI 3.64; das macht ihn laut Nicolaï vollständig IBM-kompatibel.

Beide Geräte verfügen einen Druckkopf mit einer hoher Lebensdauer und verwenden ein Farbband für 25 Millionen Zeichen; damit liegen sie laut Xavier Nicolaï 25 Prozent über vergleichbaren Desktop-Druckern. Die durchschnittliche störungsfreie Zeit beziffert er mit etwa 20.000 Stunden. Belastbare 6-PIN-Traktoren sorgen für einen zuverlässigen Formularvorschub. Ist der optionale zweite Zufuhrtraktor installiert, lassen sich gleichzeitig zwei Formulare einspannen – das spart ebenso Zeit wie die Anpassung der Formulardicke. Beide Geräte unterstützen das komfortable Hin- und Herschalten zwischen zwei gleichzeitig eingespannten Formularen.

Bildquelle: Printronix

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok