Bi-Lösung von Infor Xpert

Nedschroef sorgt für gute Verbindung

Einheitliche BI-Lösung – dezentral variabel installiert

Durch dezentral installierte Softwarelösungen haben die Werke des Automobilzulieferers Nedschroef die Freiheit, individuelle Anforderungen abzubilden und andererseits der Holding die geforderten Informationen mit denselben Werkzeugen bereitzustellen. In ­allen Werken des Spezialisten für Verbindungstechnik kommt das ERP-System Infor Xpert sowie das Finanzsystem DCW zum Einsatz; die Software ist zentral in Helmond installiert.

Ergänzend nutzt die Nedschroef-Holding, die in 22 Niederlassungen und Werken in zwölf Ländern über 1.700 Mitarbeiter beschäftigt, die BI-Software von Aruba in ihren Werken Helmond, Plettenberg, Altena und Fraulautern. Für das Berichtswesen der Holding dient ein zentrales Data Warehouse, das automatisiert und werksübergreifend alle relevanten Daten aus Xpert bereitstellt.

Aus den Daten, die täglich von den Produktionssteuerungs- und Finanzsystemen bereit­gestellt werden, errechnet die Aruba-Software die KPIs. Das verbessert die zentrale Steuerung, weil die Daten schneller auf mehreren Ebenen bereitstehen. Während die Holding durch den Einsatz derselben Software zuverlässige Daten erhält, sorgt die Unabhängigkeit der Werke von der zentralen IT für die nötige Handlungsfähigkeit.

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok