Abgesicherter Fernzugriff auf virtuelle Desktops

Netscaler von Citrix mit VM-Firewalls

Mit der VM-Serie von Palo Alto Networks auf der Application-Delivery-Plattform Netscaler SDX von Citrix sollen sich ab sofort auf einer einzigen, mandantenfähigen Plattform maßgeschneiderte „Application Delivery Controller“ (ADC) und Firewall-Instanzen bereitstellen lassen. Die virtuelle Firewall ergänzt die bereits eingebaute Netscaler App-Firewall.

Der Netscaler von Citrix – jetzt auch integrierbar mit den virtuellen Firewalls der VM-Serie von Palo Alto.

Die Verfügbarkeit der Firewall der Security-Company Palo Alto auf der Citrix-Plattform ist ein Ergebnis der bereits 2012 begonnenen Zusammenarbeit der Unternehmen. Dieser Schutzschild wird je nach Bedarf individuell für einzelne Anwendungen konfiguriert und verbessert so den Schutz vor Bedrohungen der zentralen IT-Systeme – auch dank Load Balancing auf einer einzigen Hardware-Plattform.

Mit dem sogenannten „Zero Trust“-Sicherheitsmodell wird fortlaufend überprüft, ob der jeweilige Nutzer über die nötigen Rechte verfügt. Der Zugang zu bestimmten Anwendungen kann von IT-Verantwortlichen zudem für einzelne Mitarbeiter oder User-Gruppen getrennt festgelegt werden, was die Sicherheit zusätzlich erhöht.

Die Zentralisierung senkt die Komplexität der Infrastruktur deutlich und führt zu Konsolidierungen und Kosteneinsparungen. Die virtuellen Firewalls der VM-Serie von Palo Alto basieren auf der gleichen PAN-OS-Software wie auch die physischen Firewalls des Herstellers.

www.citrix.de

www.paloaltonetworks.com

Bildquelle: Citrix

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok