Main Capital und Management erwerben Stuttgarter Softwarehaus

Neue Eigentümer für Onventis

Die holländische Investmentgesellschaft Main Capital hat Mitte Juni zusammen mit dem Management-Team der Onventis GmbH den Erwerb sämtlicher Anteile an dem Procurement-Anbieter bekannt gegeben, wobei Main Capital nach Transaktionsabschluss eine Mehrheit hält. Zu Transaktionsdetails, wie z.B. dem Kaufpreis, wollen sich die Beteiligten leider nicht äußern.

Die Onventis-Geschäftsleitung

Die Onventis-Geschäftsleitung (von links): Florian Ebert (Finanzen), Frank Schmidt, (Geschäftsführender Gesellschafter), Heiko Rumpl (Produkte & Services) sowie Zoran Steko (Network & Marketing).

Im Jahr 2000 gegründet, erzielte das Stuttgarter Unternehmen Onventis mit einer Belegschaft von mehr als 70 Personen ca. 10 Mio. Euro Umsatz. Die Procurement-Lösungen steuern strategische und operative Beschaffungsprozesse für direkte und indirekte Materialien im deutschen Mittelstand.

Weltweit wickeln nach Firmenangaben jährlich rund 350.000 Anwender mit ca. 35.000 Lieferanten mehr als 5,5 Mrd. Euro Einkaufsvolumen über das Beschaffungsnetzwerk ab, das sowohl für Einkäufer als auch Lieferanten die Beschaffungsprozesse vom Sourcing bis zum Payment verknüpfen, automatisieren und steuern kann. Das geschieht heute in über 500 Einkaufsorganisationen aus verschiedensten Industrien, etwa bei Kühne + Nagel, Steigenberger, Techem, Berlin Hyp, Schott, Conrad, Deutz, Engie, Federal Mogul, Gea Group, Alba, Apcoa, Dekra, Hochland, Low & Bonar und Sunrise.

Zählte IBM zu den Kooperationspartnern der ersten Stunde und SAP zu den Gründungsgesellschaftern, wurden die Besitzverhältnisse zuletzt im Sommer 2015 neu geregelt. Damals hatte die L-Bank hat aus ihrem über 100 Mio. Euro umfassenden Venture-Capital-Portfolio für stark wachsende Technologieunternehmen ihren Anteil an der Onventis auf knapp 49 Prozent aufgestockt. Auch der Investor Heidelberg Capital baute seine Beteiligung an Onventis aus – und als neuer Investor konnte die S-Kap Beteiligungen gewonnen werden, die Beteiligungsgesellschaft der Sparkasse Pforzheim Calw.

Jetzt haben Management und Main Capital Onventis komplett übernommen. „Main Capital wird Onventis zukünftig aktiv dabei unterstützen, das starke Wachstum aufrechtzuerhalten und die Internationalisierung des Geschäfts sowie die Erweiterung des Produkt- und Serviceportfolios voranzutreiben“, heißt es in der Pressemitteilung. „Neben organischen Wachstumsinitiativen bilden strategische Add-on-Akquisitionen eine weitere wichtige Wachstumssäule, um die geografische Reichweite zu vergrößern und die Marktposition auszubauen. Für das Geschäftsjahr 2019 rechnet Onventis mit einem Wachstum von knapp 30 Prozent.“

Main Capital, ein Spezialist für Management-Buy-outs und Wachstumskapital, agiert als strategischer Investor mit ausschließlichem Fokus auf den Softwarebereich in den Benelux-Ländern, Deutschland und Skandinavien. Ein Team aus erfahrenen Experten verwaltet von Den Haag, Düsseldorf und Stockholm aus rund 450 Mio. Euro für Investitionen in etablierte, aber wachsende Softwareunternehmen.

Neben Onventis besteht das Beteiligungsportfolio aus Softwareunternehmen wie Assessio (Schweden), Hype Innovation (Deutschland), Cleversoft (Deutschland), Enovation, SDB Ayton, Go Connect IT, Jobrouter (Deutschland), Inergy, Muis Software, Artegic (Deutschland), Obi4wan, b+m Informatik (Deutschland), Ymor, Onguard, Sharewire, Second Floor, Sofon und ChainPoint. Main Capital ist auch am Managed Hostinganbieter Denit beteiligt. Main Capital hat eine auf Langfristigkeit ausgelegte Investitionsstrategie mit der Absicht, größere und stärkere Softwaregruppen aufzubauen. Zu den ehemaligen Beteiligunggen zählen unter anderem Roxit, Axxerion und Regas.

Main Capital strebt natürlich auch Synergien an, z.B. durch strategische Partnerschaften innerhalb des Portfolios. Gemeinsam mit den Management-Teams von Onventis und Jobrouter soll z.B. evaluiert werden, inwiefern eine Partnerschaft auf Produkt-Ebene zwischen den beiden Unternehmen sinnvoll ist.

Bildquelle: Onventis

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok