Berg und Dietz neben Obermann neue Vizepräsidenten

Neue Köpfe im Bitkom-Präsidium

Auf der Bitkom-Jahrestagung in Köln wurden heute zwei Vizepräsidenten neu gewählt, nachdem sich Mittelstandssprecher Heinz-Paul Bonn (68, Gus Group) und Volker Smid (55, ehemals Hewlett-Packard) nicht mehr zur Wahl stellten. Neue Vizepräsidenten sind dafür nun Achim Berg (49, Bertelsmann-Tochter Arvato) und Ulrich Dietz (55, GFT).

  • Ulrich Dietz rückte für Mittelstandssprecher Heinz-Paul Bonn in das Bitkom-Präsidum.

  • Das neue Bitkom-Präsidium nach der Wahl (von links): Vizepräsident Ulrich Dietz, Winfried Holz, Oliver Tuszik, Präsident Prof. Dieter Kempf, Vizepräsident Achim Berg, Schatzmeister Michael Kleinemeier, Catharina van Delden, Hans Wienands, Herbert Merz, Karl-Heinz Streibich, Dr. Christian Illek, Jens Schulte-Bockum, Vizepräsident René Obermann, Frank Riemensperger. Es fehlen Martina Koederitz und René Schuster. Zweiter von rechts: Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder.

Präsident Prof. Dieter Kempf (60, Datev) wurde ebenso im Amt bestätigt wie René Obermann (50, Deutsche Telekom) als Vizepräsident. Der engste Führungskreis des Branchenverbandes wird vervollständigt durch Michael Kleinemeier (56, SAP), der als Schatzmeister wiedergewählt wurde.

Mit Catharina van Delden (28, Innosabi) ist erstmals ein Start-up im Präsidium vertreten. Neu in das 16köpfige Präsidium wurden außerdem gewählt Winfried Holz (54, Atos), Dr. Christian Illek (48, Microsoft) und Hans Wienands (56, Samsung). Sieben weitere Präsidiumsmitglieder wurden in ihrem Amt bestätigt.

Der neue Vizepräsident Dietz will sich um den Mittelstand kümmern. „Die IT-Wirtschaft in Deutschland besteht aus vielen sehr leistungsfähigen mittelständischen Unternehmen, die dem Standort Deutschland Sichtbarkeit in alle Welt geben“, so Dietz, der mit GFT selbst ein großes mittelständisches Unternehmen als Vorstandsvorsitzender lenkt und dessen Hauptaktionär ist. „Diese mittelständischen Betriebe sind das technologische Herz der deutschen Wirtschaft, das Stabilität gibt und alles zusammenhält. Umso wichtiger ist es, die Wünsche und Bedürfnisse zu kennen, ernst zu nehmen und entsprechend zu handeln.“

www.bitkom.org

Bildquelle: Bitkom

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok