Thin-Client-Hersteller verstärkt Marketing und Vertrieb

Neue Köpfe in Igels Führungs-Crew

Als „Sales Director Germany“ übernimmt Jörg Kurowski ab sofort die Leitung aller Vertriebsaktivitäten für den deutschen Kernmarkt bei der Bremer Igel Technology GmbH; er kommt von Landesk und bringt über 25 Jahre Erfahrung in der IT-Branche mit. Die europäischen Marketing-Aktivitäten des Endpoint-Management-Spezialisten leitet jetzt Iris Hatzenbichler, die 16 Jahre lang bei namhaften Software-Unternehmen arbeitete, zuletzt bei Falconstor.

  • Jörg Kurowski ist der neue Vertriebsleiter für Deutschland bei Igel

  • Iris Hatzenbichler übernimmt Igels EMEA-Marketing

Kurowski verantwortet nun den Software- und Hardware-Vertrieb in Deutschland. Seine Vertriebs- und Marketing-Kenntnisse sammelte er in leitenden Funktionen bei Appsense (jetzt Teil von Landesk), McAfee und dem IT-Sicherheitsspezialisten Check Point. Bei Igel soll Kurowski vor allem die Software-Verkäufe ankurbeln, natürlich aber auch die Hardware-Sparte rund um die Thin-Clients weiter ausbauen.  

Der neue Vertriebsleiter ist bereits seit 1987 in der IT-Branche aktiv. Zuletzt war er als Area Vice President Central Europe bei App Sense  für Vertrieb und Marketing verantwortlich. Als Teil der Geschäftsführung konnte er in dieser Zeit das Wachstum des Virtualisierungsspezialisten maßgeblich steigern. Weitere Karrierestationen des Maschinenbau-Ingenieurs waren unter anderem die Check Point GmbH, wo er als Regional Director Central Europe tätig war, sowie die Position des Regional Director DACH beim Antiviren-Spezialisten McAfee.

Neue Marketingdirektorin

Iris Hatzenbichler verantwortet als neue Marketingdirektorin EMEA ab sofort die gesamten Marketing-Aktivitäten der Bremer für Europa. Auf Basis ihrer jahrelangen Erfahrung in der Kommunikation für Software-Unternehmen soll sie nun die Markenbotschaft schärfen. Zuvor war sie für die Speichersoftware-Hersteller Falconstor und Datacore in leitenden Marketing-Funktionen tätig. Bei DataCore baute sie über 14 Jahre das europäische Operations-Team auf und hatte wesentlichen Anteil an der Entwicklung des Unternehmens vom Startup zu einem der führenden Anbieter von Software-defined-Storage-Lösungen in Europa.

„Nach mehr als 16 Jahren in der Speicherwelt habe ich viele Veränderung miterlebt und mitgestaltet“, kommentiert Iris Hatzenbichler den Wechsel zu Igel. „Der Wandel vom einfachen Speichermanagement zur Virtualisierung bis hin zu einem Software-defined-Storage-Ansatz war eine Herausforderung. Mit dem Wechsel zu Igel bleibe ich meinem Software-Mantra treu. Ob Cloud, IoT, Connectivity oder Mobility – im besten Fall sollte Software immer ‘revolutionär einfach’ sein.“

Bildquelle: Igel Technology

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok