ERP-Auswahl mit Unterstützung durch UBK

Neues ERP-System für die Schedel-Gruppe

Nach einem sehr aufwendigen Auswahlprozess hat die Schedel-Gruppe mit Unterstützung der ERP-Beratung UBK einen Nachfolger für das bisher genutzte Anwendungssystem CD 2000 (später XDPPS genannnt) von Cimdata gefunden.

Über 70 ERP-Softwareanbieter zeigten Interesse an der Ausschreibung, 19 beteiligten sich aktiv, zehn wurden in die nähere Auswahl genommen, fünf Anbieter stellten sich jeweils einen Tag in beiden Unternehmen der Gruppe vor – der Kunststofftechnik Schedel GmbH und der Jacob-Formschaumtechnik GmbH. Ausgewählt wurde Microsofts Navision unter Einbindung von drei verschiedenen Branchenlösungen von Modus Consult.

„Der große – auch zeitliche – Aufwand in der Vorbereitung hat sich in der Durchführung des Projektes mehr als ausgezahlt“, sagt Dennis Vonnegut, Kaufmännischer Leiter Kunststofftechnik Schedel GmbH. Die Unterstützung durch UBK bei diesem Projekt habe viel Ärger und Geld gespart.

UBK war mit dem kompletten Auswahlprozess beauftragt, von der Erstellung des Pflichtenhefts über die Ausschreibung der ERP-Software und die Begleitung des Auswahlverfahrens bis zum Vertragsabschluss. Im Vorfeld wurden die Anforderungen an die ERP-Software definiert – und es fand ein Abgleich statt, wie viel Prozent der Module in der jeweiligen Lösung Standard, Anpassung oder Neu-Programmierung bedeuten. Im Anschluss wurde von der UBK ein Pflichtenheft erstellt und die Ausschreibung gestartet.

Die in das Projekt involvierten Mitarbeiter der Schedel-Gruppe gaben den ERP-Systemen Schulnoten. Die zwei Erstplatzierten führten nochmal eine jeweils eintägige Intensivvorstellung durch, bei der Rückfragen geklärt wurden. Mit Hilfe der UBK GmbH wurde dann der richtige Anbieter ermittelt und ein für die Gruppe optimaler Vertrag geschlossen.

Schedel blickt auf eine über 40-jährige Erfahrung im von Verarbeiten von „Expandierbaren Polystyrol“ (EPS) zurück. In Südafrika mit Werken in Johannesburg und Kapstadt begonnen, expandiert man 1991 nach Deutschland. Aktuell beschäftigt die Schedel-Gruppe über 400 Mitarbeiter an den Standorten in Falkenstein, Neuensalz, Cadolzburg, Johannesburg und Kapstadt (Südafrika).

Die Kunststofftechnik Schedel GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Falkenstein im Vogtland. Sie konzentriert sich auf die Entwicklung und Produktion technischer Formteile und Verpackungen, sowie die Produktion von Wannenträgern aus EPS und Elementen für den Sanitärbereich, deren Vertrieb über die Schedel Bad + Design GmbH erfolgt. Die Jacob-Formschaumtechnik GmbH mit Sitz in Cadolzburg produziert seit 30 Jahren Formteile aus EPP, EPE und EPS.

www.erp-guide.de

www.schedel-gmbh.de

Bildquelle: Rita Thielen / Pixelio.de

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok