Ehemaliges Rechenzentrum der Schmidt Bank von Accenture erworben

Neues Noris-RZ in Hof

Mit dem Kauf eines Rechenzentrums in Hof expandiert die Noris Network AG weiter. Der in Süddeutschland aktive RZ-Betreiber bietet künftig seine Housing- und IT-Dienstleistungen auch vom ehemaligen Areal der Schmidt Bank an.

Ingo Kraupa, Vorstandsvorsitzender der Noris Network AG, hat mit Accenture einen neuen Top-Partner gefunden.

„Der bisherige Eigentümer will sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren und bezieht zukünftig IT-Services“ von den Nürnbergern, heißt es in der Pressemitteilung; das Systemhaus der Schmidt Bank war 2002 von Accenture übernommen worden und hatte als Accenture-Tochter IT-Services für die später von der Commerzbank geretteten Privatbank sowie vier andere Finanzinstitute erbracht.

Der 3.000 m2 große Gebäudekomplex in Hof besteht aus dem RZ sowie Technik- und Büroflächen. Die notwendigen Modernisierungs- und Anpassungsarbeiten sollten noch im 1 Quartal abgeschlossen werden, so dass der IT-Betrieb am neuen Standort bereits laufen sollte; eine redundante Netzanbindung zu den weiteren RZ-Standorten Nürnberg und Frankfurt ist verfügbar.

Besonderes Highlight des Standorts ist nach Ansicht des Vorstandsvorsitzenden Ingo Kraupa neben der für ein Banken-RZ typischen Sicherheitstechnik die Aufteilung des IT-Bereichs in einzelne Compartments: „Viele unserer Kunden wünschen sich ihr eigenes zertifiziertes Rechenzentrum – es sollte aber erschwinglich sein!“

 

 

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok