Elektrogroßhändler führt Warenwirtschaft FIS/wws ein

Obeta strebt in eine digitale Zukunft

Die Oskar Böttcher GmbH (Obeta) stellt die Weichen für eine digitale Zukunft und setzt bei der Umgestaltung ihrer ERP-Landschaft auf die SAP-Expertise der FIS GmbH. Der traditionsreiche Berliner Elektrogroßhändler implementiert ab Mitte 2016 in einem mehrstufigen Roll-Out an 61 Standorten das neue SAP ERP-System S/4Hana Enterprise Management in Verbindung mit dem Branchentemplate FIS/wws.

Abgelöst wird bei Obeta ein Warenwirtschaftssystem auf der AS/400, bei dem aufgrund zahlreicher individueller Anpassungen kein Releasewechsel mehr angedacht ist. Als One-Stop-Provider implementiert die FIS weitere mit FIS/wws eng verzahnte SAP-Optimierungen, wie etwa das eigenentwickelte Management von Produkt- und Preisdaten oder die automatisierte Beleglesung und -verarbeitung.

Ausdrückliches Ziel des Projektes ist es, die neue ERP-Software auch als integriertes Intercompany-System für die Tochtergesellschaften einzuführen. Damit soll sichergestellt werden, dass die Unternehmensprozesse konsistent unterstützt und auch in Zukunft entsprechend skalierbar sind. Nach dem geplanten Abschluss des Projekts in 2018 werden deutlich über 700 Personen mit der neuen Software arbeiten. Verwaltet werden für über 25.000 Kunden aus Elektrohandwerk und Fachhandel mehr als 850.000 Artikel – 25.000 davon sofort lieferbar.

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok