Anwendergruppe gibt sich professionellere Strukturen

Oxaion Usergroup e.V. gegründet

Die Oxaion-Usergroup hat sich neu aufgestellt und im Zuge dessen im Januar einen eingetragenen Verein (e.V.) gegründet. Der Verein versteht sich nicht nur als Diskussionsplattform und Wissensforum rund um die Unternehmenssoftware Oxaion, sondern will auch aktiv die zukünftigen Features der Releases mitbeeinflussen. Den Vereinsvorsitz übernimmt Johannes Müller-Lahn, EDV-Leiter beim Hamburger Importeur Heinz Tröber GmbH.

  • Die Usergroup hatte sich im Mai in Ettlingen zum ersten Fachtag getroffen. Neben der Mitgliederversammlung gab es auch spannende Vorträge.

  • Johannes Müller-Lahn: ,,Wir schätzen den ungezwungenen Austausch miteinander und freuen uns über jeden, der aktiv dabei ist, oder bei uns Mitglied werden möchte".

Die Oxaion-Anwendergemeinde ist seit vielen Jahren gut vernetzt. Nicht zuletzt ging daraus eine Usergroup hervor, als unabhängige Interessenvertretung der Anwender gegenüber dem Ettlinger ERP-Hersteller. Der rege Austausch innerhalb der Gruppe dient unter anderem dazu, die Anforderungen der vertretenen Firmen an den Softwarehersteller zu bündeln. ,,Wir sind überaus dankbar für diese Initiative unserer Anwender und unterstützen diese, wo wir nur können", betont Oxaion-Geschäftsführer Marcel Schober. Die Zusammenarbeit mit der Usergroup habe „viele unserer Entwicklungen maßgeblich beeinflusst."

Weiterer Zuwachs erwünscht

Jetzt hat der Zusammenschluss die Gründung des Vereins bekannt gegeben; der Mitgliedsbeitrag beträgt 500 Euro. ,,Wir wollen uns mit den professionellen Strukturen eines Vereins neu aufstellen und eine zentrale Plattform des Erfahrungsaustausches sein", heißt es auf der Homepage des Vereins. So genießen Mitglieder ab sofort alle Vorteile einer professionellen Vereinsstruktur, darunter auch kostenfreie Teilnahmen an Fachtagen sowie Vergünstigungen auf aktuelle Software-Angebote.

Derzeit sind rund ein Drittel aller Unternehmen, die mit Oxaion-ERP arbeiten, Mitglieder der Usergroup. Gezählt wird das nach Lizenzen, erklärt Johannes Müller-Lahn auf Anfrage von DV-Dialog. Rund der 7.000 der insgesamt etwa 20.000 Oxaion-Lizenzen seien vertreten, weil große Oxaion-Kunden wie Lindner oder Lemken bereits Vereinsmitglieder sind. Müller-Lahn erhofft sich weiteren Zuwachs; stand heute seien 14 der etwa 200 Oxaion-Kunden an Bord. In Kontakt treten könne man ganz einfach über die Homepage des Vereins. Auch das alljährliche Anwendertreffen ,,Oxaion outside" bietet Gelegenheit für ein erstes Kennenlernen.

Erster Fachtag im Mai

,,Wir schätzen den ungezwungenen Austausch miteinander und freuen uns über jeden, der aktiv dabei ist oder bei uns Mitglied werden möchte", so Müller-Lahn, EDV-Leiter bei der Hamburger Tröber GmbH; das Handelsunternehmen für Feuerzeuge, Raucherbedarfsartikel sowie Geschenk- und Promotionartikel ist schon seit Frida- und Command-Tagen Anwender der ERP-Software.

Mitte Mai hat in Ettlingen bereits der erste Fachtag stattgefunden; auf der ersten Mitgliederversammlung besprachen dabei 20 Teilnehmer die neue Ausrichtung des Vereins. Weiter wurden durch zwei Vorträge aus der Usergroup Einblicke in die aktuellen Themen ,,Lagerumzug" und ,,DSGVO" vermittelt. Von Herstellerseite wurde über die aktuelle Unternehmensausrichtung und den Stand der elektronischen Rechnung (Zugferd) berichtet. Eine Live-Demo des neuen HTML5 -Jive-Clients rundete diesen Vortrag ab.

Bildquelle: PR-X

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok