CIM GmbH feilt an der Kommissionierung

Pick-by-Vision meets Pick-by-Voice

Mit ihrer sprachgesteuerten Pick-by-Vision-Lösung Prolag Go will die CIM GmbH, Fürstenfeldbruck, die Vorteile von Pick-by-Voice und Pick-by-Vision vereinen: Kommissionierer sollen mit dieser Hybridvariante nicht nur schneller und effizienter, sondern auch sicherer arbeiten.

Neu ist, dass die Datenbrille via Spracheingabe gesteuert wird.

Das System beruht auf der Kommissionierung mittels Pick-by-Vision: Auf einer Datenbrille läuft die von der CIM entwickelte App Prolag Go. Diese empfängt die Informationen vom Lagerverwaltungssystem Prolag World und zeigt alle für den Auftrag relevanten Informationen in Echtzeit auf der Datenbrille an. So haben Mitarbeiter und Lagerverwaltungssoftware permanent den Überblick über Art, Ort und Menge der zu kommissionierenden Waren.

Neu ist nun, dass die Datenbrille via Spracheingabe gesteuert wird. Es entfällt also die Nutzung eines weiteren mobilen Gerätes, wie z. B. eines Handgelenkscanners, so dass der User beide Hände für die wesentliche Aufgabe frei hat: das Kommissionieren. Und er muss sich nur auf ein Gerät konzentrieren.

Weiterer Vorteil der Datenbrille ist, dass der User neben den angezeigten Informationen die Umgebung im Lager störungsfrei wahrnehmen kann. Darüber hinaus erhält er umgehend Rückmeldung, wenn ihm ein Fehler unterlaufen ist. Zur Steigerung der Präzision werden ihm über die Datenbrille zusätzlich Bilder des Artikels eingeblendet.

Bildquelle: CIM GmbH

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok