Premiere für die Lydia Smart Watch

Picking bei Callius

Schulrucksäcke in verschiedenen Farben, Größen und Formen – um die vielen Artikelvarianten des Kunden Fond of Bags eindeutig voneinander zu unterscheiden, setzt der Logistikdienstleister Callius in Bergheim als erster Kunde von Topsystem auf die Lydia Smart Watch.

  • Die Lydia Smart Watch im Einsatz

Auf über 8.500 m² bevorratet Callius im Bergheimer Lager mehr als 30.000 Artikel. Mit bis zu 6.000 Picks täglich werden rund 3.500 Pakete zusammengestellt, auch für den Kunden Fond of Bags und seine Schultaschen, Rucksäcke und Zubehörartikel in verschiedensten Farben, Größen und Formen.

Zur sprachgeführten Kommissionierung nutzt Callius schon länger Lydia Voicewear sowie Headsets von Topsystem. Durch die in die Weste integrierten Lautsprecher- und Mikrofonkomponenten hat der Kommissionierer die Hände immer frei, ein Headset wird nicht mehr benötigt.

Seit neuestem sind zusätzlich Smart Watches im Einsatz, mit erheblichen ergonomischen Vorteilen für die Kommissionierer: In Kombination mit der Weste übernimmt die Uhr die Funktion eines Displays. Über die Sprachsteuerung beim Pickvorgang hinaus werden dem Mitarbeiter hier Artikelbilder angezeigt.

Die Bedienung der Uhr erfolgt per Sprache oder über Touchscreen. Über eine Vibrationsfunktion wird der Kommissionierer auf wichtige Arbeitsschritte aufmerksam gemacht – er hat mehr Sicherheit in allen Prozessschritten, was Fehlpicks vermeiden helfen soll.

Bewegungsfreiheit gewonnen

Die gewonnene Bewegungsfreiheit und das geringe Gewicht der Weste zahlen sich im körperlich anstrengenden Lageralltag aus. In Kombination mit der Smart Watch „haben wir unsere Prozessqualität deutlich gesteigert“, berichtet Tobias Knopp, Projektleiter bei Callius – auch dank mehr Sicherheit in der Kommissionierung. Außerdem müssen die Lagerplätze nicht mehr sortenrein bestückt werden, denn die Anzeige des Artikelbildes auf der Watch stellt sicher, dass die Mitarbeiter den richtigen Artikel greifen.

Mit Blick auf die Lagerauslastung lässt sich durch die gemischte Bestückung der Lagerplätze und die Möglichkeit von Multi-Order-Picking eine deutliche Kapazitätssteigerung erzielen. Darüber hinaus verringert die sprachgesteuerte Kommissionierung auch den administrativen Aufwand, denn es müssen nicht länger Picklisten manuell erstellt und ausgedruckt werden.

Übrigens: Bei Callius entscheidet jeder Mitarbeiter selbst, mit welcher Lösung er seine Pakete zusammenstellen möchte: Neben der Voice Wear steht ihm auch weiterhin der mobile Sprachcomputer Voxter mit Headset zur Verfügung.

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok