Versandhändler Paul Schrader tauscht den Online-Shop aus

Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft

Der Lebensmittelversender Paul Schrader hat die Flensburger Mac IT-Solutions mit der Verzahnung der Versandhandelssoftware Mailplus mit der E-Commerce-Plattform Shopin beauftragt. Die Implementierung wurde vertragsgemäß in nur vier Monaten zum Fixtermin am 19. September 2012 abgeschlossen.

Weißer Tee „Würzige Weihnacht“, eine von 400 Sorten im Online-Shop der Paul Schrader GmbH

Die Paul Schrader GmbH, einer der führenden Teeversandhändler in Europa, bietet auch Delikatessen wie Kaffee, Kakao, Gebäck, Honig, Marmelade, Schokolade, Süßwaren und eine ausgesuchte Auswahl an Accessoires, Lifestyle- und Wellness-Produkte an. Gegründet 1921, beschäftigt das Bremer Unternehmen 85 Mitarbeiter. Angeboten werden mehr als 1.500 Artikel von über 200 Lieferanten, davon rund 400 Sorten Tee. Neben den vier Hauptkatalogen im Winter, Frühjahr, Sommer und Herbst zusätzlich zu Ostern und Weihnachten Saison-Kataloge veröffentlicht. Selbstverständlich können die Produkte auch im Bremer Ladengeschäft und online im Web-Shop gekauft werden.

Engere Verzahnung mit den Prozessen des Backendsystems

Ziel des Projektes war die Ablösung der erst im Jahr 2008 eingeführten Shopsoftware ePages durch die E-Commerce-Plattform Shopin von Mac IT-Solutions und die engere Verzahnung mit den Prozessen des Backendsystems. Besonders wichtige funktionale Anforderungen an den neuen Shop waren u.a. internationale Multishops, Gutschein- und Newsletterverwaltung sowie eine Marktplatz- und Mobile-Anbindung. Aufträge aus dem Online-Shop sollten direkt an Mailplus auf dem System i zu übergeben sowie und durch Businesslogik dieses ERP-Systems weiterbearbeitet werden.

Weiterhin wollte der Lebensmittelversender sowohl eine integrierte Kommunikation der Verkaufskanäle (Shop, Filiale, Katalog, Callcenter) und – daraus resultierend – eine konsistente Bedienung der Kunden sicherstellen, durch

- integrierte Businessprozesse für höchste Datenaktualität von Preisen, Verfügbarkeiten, Medien

- Import von Produktdaten direkt in und aus dem ERP-System Mailplus

- Zugriff auf historische Aufträge für den personalisierbaren Bereich des Kunden

- integrierte, kanalübergreifende Gutscheinverwaltung

- Nutzung von Webservices zum Datenaustausch

- ein integriertes Content-Managementsystem (CMS).

Online abrufbare Verfügbarkeiten und Bewegungsdaten

Das ist pünktlich gelungen. Wichtige Ergebnisse des Ende Mai 2012 gestarteten Projektes sind jederzeit synchron und online abrufbare Verfügbarkeiten und Bewegungsdaten aus dem zentralen ERP-System, die Marktplatzintegration (Google Shopping u.v.m.), die Verbesserung des Suchmaschinen-Rankings, die Auswahl sicherer Zahlungswege (inklusive vorheriger Bonitätsprüfung) sowie höhere Shop-Konversionsraten, also die Umwandlung von Interessenten zu Kunden durch optimierte Benutzerführung. Die neue Lösung versetzt Schrader zudem in die Lage, sämtliche Produktdaten sowie Bilder, Seiteninhalte und Dokumente konsistent zu verwalten und somit schnell und einfach für verschiedene Verkaufskanäle bereitzustellen, weil die Verkaufsprozesse vollautomatisiert innerhalb von Mailplus und Shopin ablaufen.

Nach dem bis zum Live-Start „reibungslosen“ Projektverlauf hat Michael Rolf, Geschäftsführer Paul Schrader GmbH, bereits die Phase II des Projektes für Anfang 2013 geplant. Dann sollen weitere Themen wie Markplatzanbindung, Landing-Pages und erweiterte Gutscheinfunktionen in Angriff genommen werden.

www.mac-its.com

www.paul-schrader.de

Bildquelle: Paul Schrader GmbH

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok