Trendfire entwickelt unabhängige Mautüberwachung

Roadlox berechnet Autobahngebühren

Die auf Telematiklösungen spezialisierte Böblinger Trendfire Technologies GmbH hat ein neues System für die Mautüberwachung zum Patent angemeldet, das völlig unabhängig von der On-Board-Unit (OBU) von Toll Collect arbeitet. Durch die in das Telematiksystem Roadlox integrierte Lösung können Disponenten, Fuhrparkleiter und Unternehmer den gewichtigen Kostenfaktor Maut jederzeit exakt verfolgen und gegenüber Kunden detailliert nachweisen.

Die Mautüberwachung von Trendfire arbeitet unabhängig von der Toll-Collect-OBU.

Die neue Mautüberwachung für Roadlox arbeitet mit Echtzeit-Daten zu den tatsächlich anfallenden Streckengebühren pro Fahrzeug im jeweiligen Zeitraum. „Unser System bietet dem Spediteur zusätzliche Informationen, die er für die Planung und Abrechnung gegenüber Kunden nutzen kann“, sagte Marketing-Manager Johannes Klietsch auf Anfrage von DV-Dialog.

Als einen Vorteil der Mautberechnung mit Roadlox führt Klietsch an, dass schon in der Angebotsphase Strecken nach der Maut beurteilt werden können, da die Mautkilometer genau für die gewünschte Strecke angezeigt werden. Während der Tour zeige das System außerdem die gefahrenen Mautkilometer in Echtzeit an, so dass der Disponent diese direkt mit seiner Planung vergleichen könne. Im Nachhinein lassen sich die exakten Mautkosten einer bestimmten Tour für das entsprechende Fahrzeug anzeigen und für die automatische Abrechnung über Schnittstellen ins Transportmanagementsystem übergeben.

Alle Mautkosten im Blick

Anwender erhalten laut Klietsch „eine vollständige und transparente Auflistung der anfallenden Mautkosten und können präzise nachvollziehen, wo und wann Mautkosten angefallen sind. Auf dieser Basis können die Gebühren präzise mit Kunden abgerechnet werden.“ Zudem würden die anfallenden Mautkilometer bereits während der Tourenplanung sowie der Start-Ziel-Navigation auf einer Übersichtskarte angezeigt. Damit die berechneten Zahlen stimmen, müssen in Roadlox die genauen Angaben zur Schadstoffklasse und der Achszahl hinterlegt werden.

www.trendfire.com

Bildquelle: Ehrenberg-Bilder / Fotolia.com

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok