Stefan Höchbauer wechselt von SAP zum Erzrivalen

Salesforce erneuert Management in Europa

Zur Überwachung des Wachstums in wichtigen europäischen Märkten hat der amerikanische CRM- und Cloud-Pionier Salesforce jetzt neue Führungskräfte ernannt: Denis Terrien wird neuer CEO von Südeuropa, Stefan Höchbauer neuer CEO der Region DACH - Deutschland, Österreich und die Schweiz. Beide Manager werden an Gavin Patterson berichten.

Stefan Höchbauer geht von SAP zu Salesforce

Stefan Höchbauer kommt am 1. Oktober 2020 zum CRM-Pionier Salesforce.

Der 17,1 Mrd. Dollar Jahresumsatz starke CRM-Anbieter Salesforce hat am 13. Mai wichtige Ernennungen in seinem Managementteam für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA) bekannt gegeben. Sie sollen das kontinuierliche Wachstum und die Investitionen in EMEA unterstützen, der weltweit am schnellsten wachsenden Region des Unternehmens.

Patterson, so wurde heute bekannt gegeben, wird am 1. August aus der Rolle des Präsidenten und CEO von Salesforce International in die des Präsidenten und Chief Revenue Officers wechseln. In seiner neuen Funktion leitet er dann die globale Vertriebsorganisation des Unternehmens. Von 2013 bis 2019 war Patterson noch CEO der BT Group gewesen, früher als British Telecom bekannt.

Terrien, früher einmal Vorstandsvorsitzender des französischen Einzelhändlers Vivarte und zuvor Chief Executive der E-Commerce-Gruppe 3SI, soll am 1. Juni zu Salesforce stoßen. Höchbauer, bisher Global President Digital Core bei SAP, wird am 1. Oktober 2020 bei Salesforce anfangen.

Über Stefan Höchbauer

Der Betriebswirt Höchbauer ist aktuell President Digital Core bei SAP mit globaler Verantwortung für das ERP-Geschäft. Zur SAP kam er im Jahr 2005 von Oracle – zunächst als Deutschland-Chef und dann in verschiedenen Führungspositionen in Deutschland, der Schweiz und den „Emerging Markets“.

Zuvor war Höchbauer seit Juli 2002 General Manager Central Europe bei Peoplesoft. Nachdem dieser Softwareanbieter Ende 2004 von Oracle übernommen worden war, wechselte Höchbauer zur SAP. Aber auch schon vor seiner Zeit bei Peoplesoft war Höchbauer zehn Jahre lang für Oracle tätig – und zwar in verschiedenen Positionen, u.a. als Mitglied der Geschäftsleitung in Deutschland.

Bildquelle: SAP

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok