Cegeka Deutschland bietet nun auch Integrations-Services (iPaaS) an

Servicepaket zur Integration der Anwendungen

Ein neues Servicepaket zur Anwendungsintegration stellt Cegeka gemeinsam mit Partnern wie Boomi und Microsoft bereit. Es handelt sich um eine Integrationsplattform „as a Service“, die Integrationsprozesse deutlich vereinfachen und beschleunigen soll – auch für Unternehmen mit IBM-i-Systemen.

Stephen Reindl, Cegeka Deutschland

Stephen Reindl, Chief-Architekt und zuständiger Business-Development-Manager bei Cegeka Deutschland

In vielen Unternehmen ist über Jahre hinweg eine immer komplexere Anwendungslandschaft gewachsen. Die Zahl der Systeme, Schnittstellen und Abhängigkeiten untereinander ist groß und oft kaum mehr überschaubar. Das erschwert nach Einschätzung von Stephen Reindl, Chief-Architekt und zuständiger Business-Development-Manager bei Cegeka Deutschland, nicht nur die laufende Wartung, sondern auch geplante Digitalisierungsvorhaben.

Die neuen Integrations-Services stellt Cegeka über eine Plattform für Anwendungen – sowohl in der Cloud als auch On-Premises – bereit. Für viele gängige Applikationen, Integrationen und Integrationstypen werden laut Reindl Standardschnittstellen bereitgestellt; noch nicht vorhandene Schnittstellen sollen sich „mit minimalem Aufwand erstellen und konfigurieren“ lassen.

Neue Optionen bei der Modernisierung

Das schafft neue Optionen bei der Erweiterung und Modernisierung vorhandener IT-Anwendungen, ohne unmittelbar bestehende Legacy-Systeme ersetzen zu müssen. Neben der Integration bietet Cegeka daher Funktionen wie API-Management, „Data Governance“ oder End-to-End-Monitoring an, die von einer Stelle zentral gesteuert werden.

Im Rahmen des neuen Angebots unterstützt Cegeka bei der Abwicklung des gesamten Projekts: von der Festlegung konkreter Anwendungsfälle und des weiteren Fahrplans über die Bereitstellung der Integrationsplattform als Service bis hin zu Betreuung und Wartung.

„Ob das angestrebte Ziel nun Prozessoptimierung und Kosteneffizienz, eine verbesserte Zusammenarbeit mit Kunden und Geschäftspartnern innerhalb eines digitalen Ökosystems oder die Entwicklung hin zur datengetriebenen Organisation ist – die große Herausforderung liegt dabei immer in der Integration“, erklärt Reindl. „Mithilfe unserer Integrations-Services können Unternehmen digitale Initiativen ebenso wie die Einführung geschäftskritischer Anwendungen und notwendige Anpassungen zukünftig schneller und ohne große Entwicklungsaufwände umsetzen. Das verkürzt Time-to-Market und reduziert Kosten. Zudem gewinnen Unternehmen durch die Verknüpfung aller Daten, Prozesse und Anwendungen einen echten übergreifenden Einblick in ihre Geschäftsprozesse und damit wertvolle Erkenntnisse für ihr Business.“

Über Cegeka Deutschland

Cegeka ist als europäischer IT-Solutions-Provider spezialisiert auf Multi-Cloud-Services, Cloud-Orchestrierung, Outsourcing, Cybersicherheit, Mobile Private Networks für Unternehmen und auf die Optimierung von Anwendungen, Infrastruktur und Geschäftsprozessen. Das Familienunternehmen wurde 1992 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Hasselt (Belgien), zählte 2019 fast 5.000 Mitarbeiter und erzielte einen konsolidierten Umsatz von 561 Mio. Euro.

Heute betreut das Unternehmen mit über 6.000 Mitarbeitern an Standorten in ganz Europa rund 2.500 Firmenkunden. Die Münchener Cegeka Deutschland GmbH unterstützt IT-Leiter bei Themen wie Softwareentwicklung und -modernisierung, Consulting und Projektabwicklung, Agile Training & Coaching, Staffing, IT-Support sowie Infrastruktur.

Als Platinum-Partner der IBM hat Cegeka bereits mehr als 100 Power-Umgebungen auf seine Power on IBM Cloud-Plattform migriert. Seit über 10 Jahren bieten die Belgier ihren europäischen Kunden Power on IBM Cloud und remote verwaltete Dienste an, um den Kunden vom Power-PaaS-Management zu entlasten, unabhängig davon, ob es sich um Systeme unter den Betriebssystemen IBM i, AIX oder Linux handelt. Zu den Dienstleistungen gehören 24/7 Service Desk, Monitoring, Alarmierung, Patching, Release-Management und Kapazitätsplanung. All diese Cloud-Angebote sind in eigenen geclusterten Tier3-Datenzentren in Belgien und den Niederlanden untergebracht.

Zu den Kunden zählt u.a. Sumitomo Bakelite High Performance Plastics (SBHPP). Dieser Hersteller chemischer Verbindungen wie Harze und Glasfasern hat sein ERP-System – ohne größere Hardware-Investitionen – von der On-Premises installierten IBM-i-Hardware auf eine Power-Hosting-Plattform im Cegeka-Rechenzentrum Hassel migriert.

Bildquelle: Cegeka

©2021Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok