Helpsystems hilft Sicherheitsereignisse unter IBM i zu identifizieren

SIEM-Agent für IBM i verbessert

Helpsystems veröffentlichte gestern die neueste Version von Powertech SIEM-Agent für IBM i. Das ist eine Sicherheitsüberwachungssoftware, die das IBM i-Betriebssystem Software-Suites für das „Security Information and Event Management“ (SIEM) integriert.

Bildquelle: Thinkstock / iStock

Mit der neuen Version verspricht Kate Bolseth, CEO von Helpsystems, vor allem mehr Flexibilität. Die erleichtere es, den Anforderungen der immer komplexer werdenden IT-Umgebungen gerecht zu werden. Beispielsweise könne der neue Powertech SIEM-Agent Daten zu Sicherheitsereignissen auf dem IBM-System i nun auch an mehrere Speicherorte anstatt nur an einen senden. Zu den Zieloptionen gehören Netzwerkstandorte, beliebige IBM-i-Nachrichtenwarteschlangen und SIEM-Suites wie z.B. Splunk, QRadar, Arcsight und natürlich auch der Powertech Event Manager.

Mit Hilfe intelligenter Filterfunktionen können die Systemadministratoren auf einfache Weise bestimmen, wohin die Ereignisdaten gesendet werden sollen. Der Ereignistext kann dabei so angepasst werden, dass er leicht verständlich, relevant und spezifisch für die Benutzerumgebung ist.

Mit dieser Version reagiere man auf die Notwendigkeit, Sicherheitsereignisdaten in benutzerdefinierten Formaten an mehr als ein Ziel zu senden, sagte Robin Tatam, Director für Sicherheitstechnologie bei Helpsystems. „Die neuen Funktionen sind so einfach zu bedienen, dass die neue Version […] die Benutzererfahrung auf ein neues Niveau hebt.“

Bildquelle: Thinkstock / iStock

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok