Qualitätssiegel für das Veda-Outsourcing

Software hosted in Germany

Die Alsdorfer Veda GmbH hat das Qualitätssiegel „Software hosted in Germany“ des Bundesverbandes IT-Mittelstand (Bitmi e.V.) erhalten, der damit besonders sichere, web-basierte Softwarelösungen auszeichnet. Das Siegel dokumentiert einen sicheren Datenzugriff und garantiert den Standort der Daten im Alsdorfer Rechenzentrum. Eine unberechtigte Weitergabe von Software und von Daten an Dritte wird ausgeschlossen.

Udo Meyer, Direktor Outsourcing bei Veda, verspricht permanente Aktualität und Verfügbarkeit der HR- und Fibu-Lösungen.

„Viele unserer Kunden betreiben Zeiterfassung, Entgeltabrechnung oder Bewerbermanagement im Outsourcing-Modell“, erklärt Udo Meyer, Direktor Outsourcing bei Veda. Der größte Vorteil einer solchen Lösung sei deren permanente Aktualität und Verfügbarkeit. Dazu kämen sinkende Investitionsvolumina und -risiken sowie eine geringere Prozesskomplexität. Auf der anderen Seite stünden für viele deutsche Unternehmer die Bedenken, sehr sensible Personal- und Finanzdaten aus der Hand zu geben.

Diese Bedenken soll das Siegel entkräften. Es zeichnet per Internet nutzbare Software aus, die folgende Kriterien berücksichtigt:

- Die Software und die Daten werden in einem Rechenzentrum in Deutschland gehosted.

- Die Software und die Daten verlassen Deutschland nicht, außer der Auftraggeber verlangt dies.

- Für den Hostingvertrag gilt ausschließlich deutsches Recht, insbesondere das deutsche Datenschutzrecht, das BGB und das HGB.

- Die mit dem Siegel ausgezeichneten Unternehmen hinterlegen den jeweils aktuellen Standard ihrer technischen und organisatorischen Maßnahmen in Bezug auf den Datenschutz (vgl. § 9 BDSG) beim Bitmi.

In anderen Ländern ist die Softwarenutzung in einen Outsourcing- oder Cloudmodell laut Meyer bereits viel weiter verbreitet als in Deutschland. Aber auch hierzulande wachse das Outsourcing-Volumen unaufhaltsam – bei Veda etwa im vergangenen Jahr um 29 Prozent. „Dieses Wachstum ist nur möglich, weil die Kunden Vertrauen in unsere Leistung haben“, so Meyer weiter. „Vor diesem Hintergrund sind die Themen Datenschutz und Datensicherheit extrem wichtig für Veda.“

Sensible Finanz- oder Personaldaten dürfen niemals öffentlich und daher nur über abgesicherte Zugriffe nutzbar sein, bei denen die Daten auf definierten Servern liegen. Bei Veda heißt das „Applikation Service Providing“ (ASP) oder auch Privat- oder Exklusiv-Cloud. Diese Lösung ermöglicht es Kunden, über einen Internet-Zugang die Personal- oder Finanz-Anwendungen zu nutzen, die auf Servern im Veda-Rechenzentrum in Alsdorf (und nur dort) betrieben werden.

Die Veda GmbH betreibt ein eigenes Rechenzentrum am Firmensitz. Alle Kunden, die sich für ihre Outsourcing-Services entscheiden, profitieren von seiner sicherheitsorientierten Ausstattung. „Auch die erweiterten Services im Bereich Gehalt, Zeiterfassung oder Bewerbermanagement basieren selbstverständlich auf den jetzt zertifizierten Sicherheitskriterien“, betont Meyer.

www.veda.net

www.bitmi.de

Bildquelle: Veda GmbH

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok