Active Logistics und dbh vereinbaren Zusammenarbeit

Speditionssoftware lernt verzollen

Active Logistics, ein Anbieter von Speditions- und Logistiksoftware sowie Rechenzentrums-Diensten, integriert die Zolllösung der dbh in ihr webbasiertes Transportmanagementsystem Active Logneo.

Die Vertragspartner (von links): Marco Molitor (Vorstand dbh), Werner Habryka (Geschäftsführer Active Logistics), Ines Laasch (Bereichsleiterin Business Development dbh) und Poul Larsen (COO, Active Logistics)

Geplant ist eine Webservice-Integration der Zollsoftware Advantage Customs in die Transportmanagementlösung Active Logneo. Dabei wollen die Active Logistics GmbH und dbh Logistics IT AG zusammenarbeiten. Ziel ist eine webbasierte, voll integrierte Lösung für Unternehmen aus Transport und Logistik, die ohne System- und Medienbrüche und ohne Zeitverlust ihren intermodalen Verkehr inklusive der notwendigen Zollanmeldungen managen wollen.

So kann der Nutzer nicht nur aus dem Transportmanagementsystem seine Deklarationen initiieren, sondern auch jederzeit den aktuellen Zollbearbeitungsstatus seiner Deklarationen abfragen. Außerdem werden die Deklarationen vor der Übertragung an den Zoll validiert, was die Fehlerquote senkt und Zeit spart.

„Der Anwender wird durch diese integrierte Lösung erheblich entlastet“, konstatiert Poul Larsen, COO bei Active Logistics. „Ein Vorgang kann durchgängig in einem System bearbeitet und abgeschlossen werden. Dabei hat der Anwender jederzeit den Status im Blick und alle notwendigen Dokumente zur Hand. Das Workflowmanagement und der Zollmonitor sorgen dafür, dass alle Aufgaben in der richtigen Reihenfolge und zum richtigen Zeitpunkt erledigt werden und nachgehalten werden können. Wir sprechen hier vom Helikopterblick.“ Die Web-Lösung mache alle Informationen und Arbeitsbereiche von jedem Rechner mit Internetanschluss zugänglich – und das nur mit einem einzigen Log-in.

Die Zusammenarbeit bot sich an, da beide Hersteller schon seit Jahren eine Software-as-a-Service-Strategie verfolgen und damit Web- und Outsourcing-Lösungen anbieten. „Wir bringen zwei Lösungen zusammen, die sich gegenseitig bereichern“, so Marco Molitor, Vorstand der dbh Logistics IT. Molitor kennt Active Logistics bestens, war er dort doch früher für den nationalen Vertrieb und das Marketing verantwortlich.

„Unser Fachwissen im Zollbereich und die bewährte Lösung Advantage Customs ergänzen das völlig webbasierte, intermodale Transportmanagementsystem, das auf neueste Technologien und absolute Flexibilität für den Kunden setzt“, erklärt Molitor. Neben dem deutschen Zollsystem Atlas seien auch die Systeme anderer europäischer Länder angebunden, wie z.B. Dänemark oder die Niederlande.

Die dänische Spedition Blue Water Shipping wird die integrierte Zolllösung einsetzen. „Wir sparen sehr viel Zeit und gewinnen Transparenz, da wir nicht mit verschiedenen Systemen und Datenständen jonglieren müssen“, hofft Allan Junge, CFO bei Blue Water Shipping A/S. „Und die Lösung passt sich unseren Bedürfnissen an, nicht umgekehrt.“

www.active-logistics.com

Active Logneo

Advantage Customs

Bildquelle: Active Logistics GmbH

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok