Fremdwartung mit Rimini Street

Sympatex nutzt unabhängigen ERP-Support

Fremdwartung von ERP-Systemen ist durchaus umstritten. Nicht aber beim Textilhersteller Sympatex, der bereits seit 2010 den Support von Rimini Street für sein SAP-System ECC 6.0 nutzt.

Textilhersteller Sympatex hat ein Funktionstextil entwickelt, das durchlässig ist für Wasserdampf, nicht aber für flüssiges Wasser.

Diese Umstellung vom SAP-Support hat seither das IT-Jahresbudget erheblich entlastet und gleichzeitig den Support für das SAP-System verbessert – auch mit Blick auf Updates zur Neuerungen der Steuergesetzgebung in Deutschland.

„Bevor wir vor vier Jahren zu Rimini Street wechselten, war der SAP-Support unser höchster IT-Aufwandsposten nach den Personalkosten“, zieht Sympatex-CIO Hasso Ercelebi Bilanz. „Heute liegen unsere Einsparungen durch den Wechsel zu Rimini Street bei über 50 Prozent. Von gleicher Bedeutung ist jedoch die Tatsache, dass ich seitdem auch bessere Serviceleistungen erhalte.“

Weitere Einsparungen brachten individuelle Anpassungen, die Vermeidung von erzwungenen Upgrades und die Verschlankung der Supportprozesse. Kunden können nach dem Wechsel zu Rimini Street ihre aktuellen Softwareversionen mindestens 15 Jahre lang beibehalten, ohne dass Upgrades oder Migrationen nötig sind oder verlangt würden.
Ercelebi ist mit seinem SAP-System zufrieden, „aber mit Rimini Street haben wir einen Partner, der wirklich unabhängig ist und eher die Interessen von Sympatex vertritt als die von SAP“. Sympatex nutzt SAP ECC 6.0 für Finanzbuchhaltung, Planung, Logistik, Materialmanagement, Verkauf, Vertrieb und weitere Geschäfts-prozesse.

SAP-Updates von Rimini

 Als Teil seines Standardsupports stellt Rimini alle steuerrechtlichen, gesetzlichen und ordnungsrechtlichen Updates zur Verfügung, die Sympatex für die vollständige Einhaltung der entsprechenden Vorschriften benötigt. Zum Beispiel verabschiedete der Gesetzgeber Ende 2013 neue steuerrechtliche Regelungen, die 2014 in Kraft traten und von denen alle Firmen, die mit dem Spesenmanagementmodul von SAP arbeiten, wesentlich betroffen sind.

Rimini Street reagierte darauf, indem alle erforderlichen Codeänderungen und SAP-Tabellenupdates sowie die Unterlagen mit den Details der notwendigen Anpassungen der internen Prozesse zur Nachverfolgung von Reisekosten, Übernachtungen, Verpflegung und Auslandsspesen geliefert werden. 

www.riministreet.com

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok