Fachmesse Zukunft Personal Europe Mitte September in Köln

Talent-Management gefragt

Damit die Belegschaft fit wird für die digitale Transformation der Geschäftswelt, ist konsequente Aus- und Weiterbildung gefragt. Dabei hilft moderne HR-Software, die klassische Funktionen wie Payroll, Zeiterfassung oder Personaleinsatzplanung intelligent mit Talent- und Weiterbildungsmanagement verknüpft. Genauso wichtig ist aber auch ein strategisches Recruiting und Bewerbermanagement, um die fähigsten Köpfe am Arbeitsmarkt ins Unternehmen zu holen.

Bildquelle: Pixabay

Dass agile Methoden und Tools dafür wichtige Voraussetzungen schaffen, zeigt sich im auf der Fachmesse Zukunft Personal Europe vom 17. bis zum 19. September in Köln. „HR-Lösungen und -Methoden, die heute schon existieren und ihren Nutzen täglich belegen, können als Erfolgsfaktoren eine Arbeitswelt im Wandel maßgeblich unterstützen“, betont Dr. Winfried Felser, Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter der Netskill GmbH.

„Wir antizipieren auf unseren Veranstaltungen seit Jahren, wie stark sich das HR-Management von einer verwaltenden hin zu einer strategisch-gestaltenden Tätigkeit wandelt“, sagt Christiane Nägler, Group Director Zukunft Personal beim Veranstalter Spring Messe Management. „Die Zukunft Personal vernetzt dabei die HR-Community als Impulsgeber, Diskussionsplattform und Marktplatz.“

Leading in permanent beta“

„Leading in permanent beta“ lautet in diesem Jahr das Motto der Messe. Angesprochen wird der permanente Wandel, von analog zu digital, von Personalverwaltung zum HR-Management, von starren Strukturen zu durchlässigen Hierarchien. Ergebnis ist laut Nägler ein „kontinuierlicher Beta-Status“, der allgegenwärtig sei und die Arbeitswelt nachhaltig verändere.

Permanent beta geht mit Herausforderungen einher: Verlieren wir wirklich über ein Drittel der Jobs an den Kollegen Roboter, wie der gern provozierende Philosoph Richard David Precht kürzlich bei der Konferenz „Future of Work in Industry“ prophezeite? Wie qualifizieren wir die Mitarbeiter kontinuierlich weiter, damit alle von der Digitalisierung profitieren? An welchem Punkt der digitalen Transformation stehen Geschäfts- und Arbeitswelt tatsächlich?

Agile Transformation der Unternehmenskultur

Die Zukunft Personal Europe nimmt sich dieser Thematik unter anderem im Vortragsprogramm mit Schwerpunkten zum Umgang mit KI, Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten sowie agiler Transformation der Unternehmenskultur an. Ziel ist es, gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft nachhaltige Antworten zu finden. Die Messe bringt daher alle Sozialpartner, wie Verdi, die IG Metall, das Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie Unternehmensvertreter und Wissenschaftler zu einem kritischen Diskurs über alle Facetten der Arbeitswelt der Zukunft zusammen.

Auch im zwanzigsten Jahr des Expo-Events rund um die Welt der Arbeit stehen wieder die Produkte der rund 770 Aussteller im Mittelpunkt. Bereits fünf Monate vor Messebeginn waren die Hallen Software und Hardware sowie Recruiting und Attraction bereits ausverkauft. In insgesamt vier Hallen bilden die Aussteller die gesamte Bandbreite der HR-Prozesskette ab: von Software für Recruiting und Personalverwaltung über Betriebliches Gesundheitsmanagement bis hin zur praktischen Umsetzung der „Future of Work“.

Bildquelle: Pixabay

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok