Automatisch Test-Datenbanken mit referentieller Integrität erstellen

Testdaten als Dev-Ops-Turbo

Die Jet-Software GmbH, mit Gründung im Jahr 1986 ein erfahrener Anbieter im Bereich Datenmanagement, unterstützt mit ihren Tools gleich vier Methoden, um sichere Testdaten zu erstellen und zu verwalten – auch aus db2.

  • Bildquelle: Getty Images / iStock

Das erleichtert z.B. den Aufbau von Test-Datenbanken mit referentieller Integrität, die Simulation und Freigabe von Datei- und Berichtslayouts oder Entwicklung und Stresstest neuer Anwendungen.

Damit die Daten auch die Realität widerspiegeln

Tabellenansichten, Indexreihenfolgen, Schlüsselbeziehungen sowie Datei- und Berichtsinhalte müssen die Realität widerspiegeln, damit sie beim Testen auch wirklich nützlich sind. „Das Erzeugen realistischer Werte und Formate mit sicheren Daten in idealen Bereichen […] kann mit anderen Tools sehr lange dauern“, warnt  Amadeus Thomas, Geschäftsführer der Jet-Software GmbH.

Dies ist ein Artikel aus unserer Print-Ausgabe 7-8/2020. Bestellen Sie ein kostenfreies Probe-Abo.

Deshalb bahnt er mit seinen Tools einen einfacheren und zugleich sichereren Weg für die Simulation und Freigabe von Datei- und Berichtslayouts, die Entwicklung und den Stresstest von Anwendungen, das Benchmarking neuer Hard- und Software, die Durchführung von aussagekräftigen Data-Warehouse- und ETL-Tests.

„Unsere Kunden erstellen mit unserem Tool Rowgen nun mittels Metadaten Milliarden von synthetischen Zeilen in Minuten - statt vorher in Stunden“, so Amadeus Thomas. Dabei werden aus den Produktionsdaten automatisch synthetische Testdaten generiert, die dann eine realitätsnahe Arbeitsgrundlage für Entwicklungen und Entwürfe sowie Testszenarien sind. Insgesamt unterstützt Jet-Software vier Methoden zur Testdatengenerierung, denn zusätzlich zu der Synthetisierung ist auch die Datenmaskierung, das DB-Subsetting und eine Kombination daraus möglich. Als Quellen dienen jeweils Datenbanken, Flat-Files, semi-strukturierte Dateien und formatierte Berichte.

Mit den Tools Fieldshield für strukturierte Daten, Cellshield für Microsoft Excel-Dateien und Darkshield für semi- plus unstrukturierte Dark-Data-Quellen lassen sich Produktionsdaten lokal oder in der Cloud automatisch maskieren oder austauschen. Diese Möglichkeiten und noch viele weitere Big-Data-Funktionen sind in Voracity integriert – der wohl umfangreichsten Plattform für End-to-End Datenmanagement. Damit lassen sich unter anderem die echten Daten in Produktionssystemen entdecken (profilieren, suchen und klassifizieren), de-identifizieren (verschlüsseln, pseudonymisieren, verwischen, etc., siehe Grafik) und anonymisiert in nachgelagerten Entwicklungs-, Test- und QA-Umgebungen replizieren.

Werden die Datenbestände zu groß (und damit das Testszenario zu teuer), bietet sich das Datenbank-Subsetting mit diesen Tools als Alternative an. Dabei wird aus echten Tabellenextrakten automatisch eine kleinere, referentiell integre Kopie der größeren Datenbank erstellt. Subsets können zusammen mit oder anstelle von Maskierungsdaten oder der Synthese von Testdaten verwendet werden, um die mit vollständigen Sets verbundenen Kosten und Risiken zu reduzieren.

Test Data as a Service

All das bietet Jet-Software auch als Service - Test Data as a Service, kurz (TDaaS an. „Schicken Sie uns einfach die DDL oder die Layout-Informationen der von Ihnen benötigten Daten zusammen mit all den noch so komplexen Geschäftsregeln“, so Thomas weiter. Der Service wird dem Auftrag nach die Daten synthetisieren – für Datenbank-, Data-Warehouse- und Data-Vault-Prototypen, für Applikations-Stresstests und Dev-Ops, für Software- oder Hardware-Benchmarks, für Produktdemonstrationen oder für outgesourcte Entwickler.

„Datenziele können bei uns erstellt und per E-Mail oder S/FTP gesendet, in einem Cloud-Service bereitgestellt oder unter NDA direkt per Remote-Login in die Ziel-Systeme eingepflegt werden“, umreißt Thomas die Optionen beim Service-Angebot. „Wir arbeiten auch mit den Software-Test- und Qualitätssicherungsexperten von ­Cigniti zusammen. Deren weltweite Präsenz und ihre Kenntnisse unserer Software helfen insbesondere dann, wenn Testdaten in einen bereits laufenden Anwendungs-Workflow integriert werden müssen.“

Bildquelle: Getty Images / iStock, Jet-Software GmbH

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok